Andrejs Rastorgujevs , né le 27 mai 1988 à Alūksne, en RSS de Lettonie (Union soviétique) est un biathlète letton.

PropertyValue
dbpedia-owl:Person/height
  • 180.0
dbpedia-owl:Person/weight
  • 70.0
dbpedia-owl:abstract
  • Andrejs Rastorgujevs , né le 27 mai 1988 à Alūksne, en RSS de Lettonie (Union soviétique) est un biathlète letton.
  • Andrejs Rastorgujevs (* 27. května 1988, Alūksne) je lotyšský biatlonista, jehož dosavadním největším úspěchem v kariéře jsou 2 čtvrtá místa ze světového poháru.
  • Andrejs Rastorgujevs (ur. 27 maja 1988 w Alūksne, Łotwa) – biathlonista łotewski, reprezentant swojego kraju, mistrz Europy w biegu indywidualnym.W Pucharze Świata w biathlonie zadebiutował w 2009 roku w Östersund w sprincie na 10 km, który ukończył na 47. miejscu, lecz później został zdyskwalifikowany.W tym samym roku uczestniczył również w Zimowych Igrzyskach Olimpijskich 2010 w Vancouver, gdzie był pięćdziesiąty w sprincie, 58. w biegu pościgowym oraz 19. w sztafecie.
  • Andrejs Rastorgujevs (born 27 May 1988 in Alūksne, Latvia) is a Latvian biathlete.His debut in the Biathlon World Cup was a rather unsuccessful one. In the first event of 2009–10 Biathlon World Cup in Östersund he participated in 10 km sprint, where he finished 47th, but later on he was disqualified for finishing in the wrong lane. 2012-13 Biathlon World Cup was the breakthrough season for Rastorgujevs, finishing the season 36th overall.Rastorgujevs took part also at the 2010 Winter Olympics, where he finished 50th at the sprint and 58th at the pursuit.
  • Андрей Расторгуев (латыш. Andrejs Rastorgujevs; 27 мая 1988, Алуксне, Латвийская ССР) — латвийский биатлонист. Участник Олимпийских игр 2010 года и чемпионата мира 2011 года. Двукратный бронзовый призёр чемпионата мира 2010 года по летнему биатлону в спринте и преследовании.Андрей Расторгуев начал заниматься биатлоном под руководством тренера Интарса Беркулиса. В 2005 году Андрей принял участие в своём первом международном соревновании — чемпионате мира среди юниоров. С 2008 года выступает за взрослую сборную Латвии.15 декабря 2012 года на этапе Кубка мира в словенской Поклюке занял 10 место, при этом ходом он был лучшим на трассе. Самый лучший результат у Андрея — 4 место в Сочи (сезон 2012/2013), а также 4 место в гонке преследования на этапе Кубка мира по биатлону в немецком Оберхофе (сезон 2013/2014).
  • Andrejs Rastorgujevs (* 27. Mai 1988 in Alūksne) ist ein lettischer Biathlet.Andrejs Rastorgujevs ist Student und wird von Intars Berkulis trainiert. Sein erstes internationales Rennen bestritt er 2005 bei einem Einzel im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, das er als 68. beendete. Auch ein Jahr später startete der Lette in Presque Isle, nun in allen vier Rennen. Im Sprint belegte er Platz 29, verbesserte sich im Verfolger auf Rang 21 und belegte mit Platz zehn im Einzel eine Top-Ten-Platzierung. Mit der Staffel erreichte Rastorgujevs zudem Platz sechs. Im Sommer startete er erfolgreich bei den Junioren-Wettbewerben der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2006 in Ufa. Bei den Crosslauf-Wettbewerben wurde er 21. im Sprint und 17. der Verfolgung, auf Rollskiern belegte er Rang sechs im Sprint und verbesserte sich in der Verfolgung bis auf den Goldrang. Seit der Saison 2006/07 startete Rastorgujevs auch regelmäßig im Junioren-Europacup. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2007 in Martell startete der Lette einzig im Einzel, in dem er 58. wurde. Mehr Einsätze hatte er bei den Junioren-Europameisterschaften in Bansko. 32. wurde er im Einzel, Achter im Sprint sowie 16. der Verfolgung. Im Sommer trat er erneut bei den Junioren-Wettbewerben der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2007 in Otepää an und verpasste als Viertplatzierter im Sprint eine Medaille und wurde Sechster im anschließenden Verfolgungsrennen. Zum vierten Mal nahm Rastorgujevs in Ruhpolding an der Junioren-WM teil, ohne jedoch nennenswerte Ergebnisse zu erzielen. Auch die Junioren-EM in Nové Město na Moravě brachte als beste Resultate einen siebten Platz mit der Staffel und 28 im Einzel. Seine fünfte und letzte Junioren-WM bestritt er in Canmore. Im Einzel verpasste er als Elfter knapp die Top-Ten, im Sprint wurde er 20. und 17. der Verfolgung. Bei der Junioren-EM in Ufa belegte er im Sprint den achten Platz.Seit 2008 startet Rastorgujevs im Leistungsbereich. Seine ersten Rennen bestritt er bei den Senioren im Rahmen des IBU-Cups. Erstes Rennen war ein Sprint in Obertilliach, bei dem er 32. wurde. Bestes Ergebnis ist in dieser Rennserie bislang ein neunter Platz, den er 2009 in einem Sprint in Idre belegte. Zum Auftakt der Saison 2009/10 debütierte der Lette in Östersund im Biathlon-Weltcup und wurde 17. mit der Staffel, nachdem er zuvor im Sprintrennen disqualifiziert wurde. Eigentlich platzierte er sich mit Rang 47 unerwartet gut, doch wurde er später wegen der Benutzung einer falschen Bahn disqualifiziert. Seine besten Resultate erzielte er im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2010 von Vancouver. Rastorgujevs erreichte im Sprint einen 50. Platz, profitierte dabei jedoch auch von sich verbessernden Wetterumständen in einem nahezu irregulären Rennen. In seinem bislang einzigen Verfolgungsrennen fiel er auf den 58. Platz zurück. Es waren zugleich die besten Ergebnisse im Weltcup des Letten. Mit Edgars Piksons, Ilmārs Bricis und Kristaps Lībietis wurde er zudem im Staffelrennen 19. und damit Letzter. Im weiteren Verlauf des Jahres startete er in Duszniki Zdroj bei den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2010. Dort schaffte der Lette seinen internationalen Durchbruch, er gewann sowohl im Sprint wie auch in der Verfolgung die Bronzemedaillen. In Otepää nahm er zum Ende der Saison an den Biathlon-Europameisterschaften 2010 teil und erreichte die Platzierungen 15 im Einzel und 49 im Sprint. 2011 gewann Rastorgujevs in Oberhof als 40. eines Sprints seinen ersten Weltcuppunkt. In der Weltcup-Saison 2012/2013 konnte Andrejs Rastorgujevs beim Verfolger in Pokljuka Platz 10 erreichen und kam zum ersten Mal in die Top-Ten im Weltcup. In Sotschi verpasste er im weiteren Saisonverlauf bei seiner bis dahin mit Abstand erfolgreichsten Saison als Viertplatzierter eines Einzels nur knapp seine erste Podiumsplatzierung. In der Folgesaison konnte er in Oberhof seine beste Platzierung wiederholen, nachdem er in einem Verfolgungsrennen dank fehlerfreier Schießleistung vom 28. auf den vierten Rang vor lief.
dbpedia-owl:activeYearsStartYear
  • 2005-01-01 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthDate
  • 1988-05-27 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthPlace
dbpedia-owl:height
  • 1.800000 (xsd:double)
dbpedia-owl:knownFor
dbpedia-owl:nationality
dbpedia-owl:sport
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:thumbnailCaption
  • Andrejs Rastorgujevs àOberhofen 2014
dbpedia-owl:weight
  • 70000.000000 (xsd:double)
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 7758742 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 6125 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 33 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 108802942 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:argentCc
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:argentCm
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:argentCn
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:argentJo
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeCc
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeCm
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeCn
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeJo
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:charte
  • sports d'hiver
prop-fr:compétitionContinentale
prop-fr:compétitionMondiale
prop-fr:compétitionNationale
prop-fr:dateDeMiseÀJour
  • 2014-02-09 (xsd:date)
prop-fr:dateDeNaissance
  • 1988-05-27 (xsd:date)
prop-fr:entraîneur(s)_
  • Intars Berkulis
prop-fr:jeuxOlympiques
prop-fr:lieuDeNaissance
prop-fr:légende
  • Andrejs Rastorgujevs à Oberhof en 2014
prop-fr:nationalité
  • lettone
prop-fr:nom
  • Andrejs Rastorgujevs
prop-fr:orCc
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:orCm
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:orCn
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:orJo
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:poids
  • 70.0
prop-fr:périodeActive
  • De 2005 à aujourd'hui
prop-fr:sportPratiqué
prop-fr:taille
  • 1,80 m
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Andrejs Rastorgujevs , né le 27 mai 1988 à Alūksne, en RSS de Lettonie (Union soviétique) est un biathlète letton.
  • Andrejs Rastorgujevs (* 27. května 1988, Alūksne) je lotyšský biatlonista, jehož dosavadním největším úspěchem v kariéře jsou 2 čtvrtá místa ze světového poháru.
  • Andrejs Rastorgujevs (ur. 27 maja 1988 w Alūksne, Łotwa) – biathlonista łotewski, reprezentant swojego kraju, mistrz Europy w biegu indywidualnym.W Pucharze Świata w biathlonie zadebiutował w 2009 roku w Östersund w sprincie na 10 km, który ukończył na 47. miejscu, lecz później został zdyskwalifikowany.W tym samym roku uczestniczył również w Zimowych Igrzyskach Olimpijskich 2010 w Vancouver, gdzie był pięćdziesiąty w sprincie, 58. w biegu pościgowym oraz 19. w sztafecie.
  • Andrejs Rastorgujevs (* 27. Mai 1988 in Alūksne) ist ein lettischer Biathlet.Andrejs Rastorgujevs ist Student und wird von Intars Berkulis trainiert. Sein erstes internationales Rennen bestritt er 2005 bei einem Einzel im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, das er als 68. beendete. Auch ein Jahr später startete der Lette in Presque Isle, nun in allen vier Rennen.
  • Андрей Расторгуев (латыш. Andrejs Rastorgujevs; 27 мая 1988, Алуксне, Латвийская ССР) — латвийский биатлонист. Участник Олимпийских игр 2010 года и чемпионата мира 2011 года. Двукратный бронзовый призёр чемпионата мира 2010 года по летнему биатлону в спринте и преследовании.Андрей Расторгуев начал заниматься биатлоном под руководством тренера Интарса Беркулиса. В 2005 году Андрей принял участие в своём первом международном соревновании — чемпионате мира среди юниоров.
  • Andrejs Rastorgujevs (born 27 May 1988 in Alūksne, Latvia) is a Latvian biathlete.His debut in the Biathlon World Cup was a rather unsuccessful one. In the first event of 2009–10 Biathlon World Cup in Östersund he participated in 10 km sprint, where he finished 47th, but later on he was disqualified for finishing in the wrong lane.
rdfs:label
  • Andrejs Rastorgujevs
  • Расторгуев, Андрей (биатлонист)
  • Andrejs Rastorgujevs
  • Andrejs Rastorgujevs
  • Andrejs Rastorgujevs
  • Andrejs Rastorgujevs
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Andrejs Rastorgujevs
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of