La Coupe de France de football 1999-2000 est la 83e édition de la Coupe de France, une compétition à élimination directe mettant aux prises des clubs de football amateurs et professionnels à travers la France.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • La Coupe de France de football 1999-2000 est la 83e édition de la Coupe de France, une compétition à élimination directe mettant aux prises des clubs de football amateurs et professionnels à travers la France. Elle est organisée par la Fédération française de football (FFF) et ses ligues régionales.La coupe est remportée par le FC Nantes qui s'impose en finale 2-1 face au Calais RUFC.Ce fut la troisième Coupe de France remportée par les Canaris, mais cette édition reste surtout dans les annales en raison du parcours exceptionnel du club amateur de Calais.
  • La 83ª edizione della Coppa di Francia, quella 1999-2000, fu vinta dal FC Nantes Atlantique. È passata alla storia perché vide arrivare una squadra non professionistica in finale: il Calais.
  • Het seizoen 1999/2000 was het 83e seizoen van de Coupe de France in het voetbal. Het toernooi werd georganiseerd door de Franse voetbalbond.Dit seizoen namen er 6096 clubs deel. De competitie ging in de zomer van 1999 van start en eindigde op 7 mei 2000 met de finale in het Stade de France in Saint-Denis. De finale werd gespeeld tussen FC Nantes (voor de achtste keer finalist) en de vierde klasser Calais RUFC (voor de eerste keer finalist). FC Nantes veroverde voor de derde keer de beker door Calais RUFC met 2-1 te verslaan.Als bekerwinnaar nam FC Nantes in het seizoen 2000/01 deel in de UEFA Cup.
  • The Coupe de France 1999-2000 was its 83rd edition. It was won by the FC Nantes Atlantique, which defeated Calais RUFC in the final.
  • Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 1999/2000 war die 83. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In dieser Spielzeit nahmen 6.096 Vereine aus Frankreich und seinen Übersee-Départements bzw. -territorien daran teil.Nach Abschluss der von den regionalen Untergliederungen des Landesverbands FFF organisierten Qualifikationsrunden griffen im Zweiunddreißigstelfinale auch die 18 Erstligisten in den Wettbewerb ein. Ab dieser Runde wurde der Wettbewerb nach dem klassischen Pokalmodus ausgetragen; das heißt insbesondere, dass die jeweiligen Spielpaarungen ohne Setzlisten oder eine leistungsmäßige bzw. regionale Vorsortierung der Vereine aus sämtlichen noch im Wettbewerb befindlichen Klubs ausgelost werden und lediglich ein Spiel ausgetragen wird, an dessen Ende ein Sieger feststehen muss (und sei es durch Verlängerung und Elfmeterschießen), der sich dann für die nächste Runde qualifiziert, während der Verlierer ausscheidet. Auch das Heimrecht wurde für jede Begegnung durch das Los ermittelt, jedoch mit der Einschränkung, dass Klubs, die gegen eine mindestens zwei Ligen höher spielende Elf anzutreten hatten, automatisch Heimrecht bekamen.Pokalsieger wurde der Titelverteidiger FC Nantes. Für die aufgrund ihrer Vereinsfarben so genannten „Canaris“ war es der dritte Erfolg im achten Endspiel. Die Berichterstattung allerdings beherrschte der Durchmarsch eines Außenseiters bis ins Finale: die Amateure des Calais Racing Union Football Club aus der viertklassigen Liga CFA standen dicht vor der ganz großen Überraschung. Auf dem Weg dorthin schaltete Calais zwei Erst- (Strasbourg, Bordeaux) sowie zwei Zweitligisten (Lille, Cannes) aus. Dagegen verblassten der Erfolg der ebenfalls viertklassigen Garde Saint-Ivy Pontivy (Erreichen des Achtelfinals) und die Tatsache, dass es mit Olympique Nîmes immerhin auch ein Zweitdivisionär unter die besten acht Teams gebracht hatte, weitgehend. Denn ein Verein, der nur in der vierthöchsten Klasse spielt, hatte in der Coupe de France noch nie zuvor das Endspiel erreicht.
dbpedia-owl:champion
dbpedia-owl:followingEvent
dbpedia-owl:numberOfSeasons
  • 83 (xsd:integer)
dbpedia-owl:numberOfTeams
  • 6096 (xsd:integer)
dbpedia-owl:organisation
dbpedia-owl:previousEvent
dbpedia-owl:soccerLeagueWinner
dbpedia-owl:sport
dbpedia-owl:title
  • Coupe de France 1999-2000
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 1233992 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 14082 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 187 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 108942581 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:charte
  • football
prop-fr:colonnes
  • 2 (xsd:integer)
prop-fr:date
  • Saison 1999-2000
prop-fr:finaliste
prop-fr:groupe
  • "Note"
prop-fr:nombreD'éditions
  • 83 (xsd:integer)
prop-fr:organisateur
prop-fr:participants
  • 6096 (xsd:integer)
prop-fr:précédentLien
  • Coupe de France de football 1998-1999
prop-fr:précédentTexte
  • Coupe de France 1998-1999
prop-fr:site
  • Finale au Stade de France
prop-fr:sport
prop-fr:suivantLien
  • Coupe de France de football 2000-2001
prop-fr:suivantTexte
  • Coupe de France 2000-2001
prop-fr:titre
  • Coupe de France 1999-2000
prop-fr:vainqueur
  • FC Nantes
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • La Coupe de France de football 1999-2000 est la 83e édition de la Coupe de France, une compétition à élimination directe mettant aux prises des clubs de football amateurs et professionnels à travers la France.
  • La 83ª edizione della Coppa di Francia, quella 1999-2000, fu vinta dal FC Nantes Atlantique. È passata alla storia perché vide arrivare una squadra non professionistica in finale: il Calais.
  • The Coupe de France 1999-2000 was its 83rd edition. It was won by the FC Nantes Atlantique, which defeated Calais RUFC in the final.
  • Het seizoen 1999/2000 was het 83e seizoen van de Coupe de France in het voetbal. Het toernooi werd georganiseerd door de Franse voetbalbond.Dit seizoen namen er 6096 clubs deel. De competitie ging in de zomer van 1999 van start en eindigde op 7 mei 2000 met de finale in het Stade de France in Saint-Denis. De finale werd gespeeld tussen FC Nantes (voor de achtste keer finalist) en de vierde klasser Calais RUFC (voor de eerste keer finalist).
  • Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 1999/2000 war die 83. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In dieser Spielzeit nahmen 6.096 Vereine aus Frankreich und seinen Übersee-Départements bzw. -territorien daran teil.Nach Abschluss der von den regionalen Untergliederungen des Landesverbands FFF organisierten Qualifikationsrunden griffen im Zweiunddreißigstelfinale auch die 18 Erstligisten in den Wettbewerb ein.
rdfs:label
  • Coupe de France de football 1999-2000
  • 1999–2000 Coupe de France
  • Coupe de France 1999-2000
  • Coupe de France 1999/00
  • Coupe de France 1999/2000
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:followingEvent of
is dbpedia-owl:previousEvent of
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:coupe of
is prop-fr:coupeFrance of
is foaf:primaryTopic of