Adolfo Francisco Scilingo, né en 1947, est un militaire argentin.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Adolfo Francisco Scilingo, né en 1947, est un militaire argentin. Il a été condamné en 2005 par la justice espagnole à la prison à vie pour crime contre l'humanité pour son rôle dans la guerre sale.Il a notamment déclaré :
  • Adolfo Francisco Scilingo Manzorro (* 28. Juli 1946 in Bahía Blanca) ist ein argentinischer Korvettenkapitän und war als Marineoffizier während der Militärdiktatur von 1976 bis 1983 an staatsterroristischen Aktivitäten beteiligt. Er verbüßt eine langjährige Haftstrafe in Spanien. Scilingo wurde der Öffentlichkeit erst 1995 durch ein Buch des bekannten argentinischen Journalisten Horacio Verbitsky bekannt. Dieser hatte eine Reihe von Interviews mit ihm geführt, in denen Scilingo seine Beteiligung an sogenannten „Todesflügen“ (vuelos de la muerte) zugab, die bis dahin noch nicht bekannt waren. Dabei hatten die argentinischen Militärs gefangene politische Gegner „verschwindenlassen“, in dem sie sie lebend aus Militärflugzeugen in den Atlantik bzw. in den Rio de la Plata warfen. Scilingo beschrieb die Todesflüge im Detail. Den Gefangenen wurde erzählt, dass sie nach Südargentinien in ein Gefängnis gebracht würden und sie daher eine Impfung brauchten. Diese „Impfung“ war jedoch ein starkes Betäubungsmittel. Die Bewusstlosen wurden dann nackt ausgezogen und aus mehreren tausend Metern Höhe lebend ins Meer geworfen. Regelmäßig jeden Mittwoch startete ein Flugzeug mit zehn bis fünfzehn Gefangenen an Bord. Etwa 2000 Personen sollen so in zwei Jahren ums Leben gekommen sein.Gegenüber Baltasar Garzón, einem Untersuchungsrichter der Audiencia Nacional de España räumte er ein, dass er an zwei Todesflügen beteiligt gewesen war. Laut Fernando Mas behauptete Scilingo bei seiner Aussage vor Garzón entschieden, dass hochrangige Militärs der Marine an den Verbrechen beteiligt waren. Während der Militärdiktatur war die Escuela Superior de Mecánica de la Armada (ESMA) (Mechanikerschule der Marine) ein Haft- und Folterzentrum. Scilingo erläuterte die Funktionsweise der ESMA als die Operationszentrale der Marine im Kampf gegen die so genannte Subversion und damit als Zentrum des später so bezeichneten Schmutzigen Kriegs.Am 19. April 2005 wurde Scilingo in Spanien für Verbrechen gegen die Menschlichkeit von 1976 und 1977 zu einer Strafe von 640 Jahren Gefängnis verurteilt.Im Verfahren wurde Scilingo die Verantwortung für den Tod von 30 Menschen sowie Freiheitsberaubung und Folter nachgewiesen. Im Juli 2007 erhöhte der oberste spanische Gerichtshof das Strafmaß auf 1.084 Jahre, da nachgewiesen wurde, dass er an 255 weiteren Freiheitsberaubungen beteiligt gewesen war.
  • Adolfo Scilingo (Bahía Blanca, 28 luglio 1947) è un ex militare argentino, già ufficiale della marina militare argentina.
  • Adolfo Scilingo (nacido en Bahía Blanca el 28 de julio de 1946) es un exmilitar argentino, condenado como autor de delitos de lesa humanidad por actos que cometiera durante su desempeño como oficial de marina de guerra durante la dictadura militar autodenominada Proceso de Reorganización Nacional, que gobernó de 1976 a 1983.
  • Adolfo Scilingo (born 1947) was an Argentine naval officer who is serving 30 years (the legally applied limit, although he was sentenced to 640 years) in a Spanish prison after being convicted on April 19, 2005 for crimes against humanity, including extra-judicial execution.
  • Адольфо Франсиско Силинго Мансорро (исп. Adolfo Francisco Scilingo Manzorro, род. 28 июля 1946, Байя-Бланка) — военный преступник, капитан аргентинской армии, который в настоящее время сидит в испанской тюрьме, будучи признанным виновным 19 апреля 2005 года за преступления против человечества, включая казнь без суда.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 6477844 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 1503 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 9 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 91026706 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Adolfo Francisco Scilingo, né en 1947, est un militaire argentin.
  • Adolfo Scilingo (Bahía Blanca, 28 luglio 1947) è un ex militare argentino, già ufficiale della marina militare argentina.
  • Adolfo Scilingo (nacido en Bahía Blanca el 28 de julio de 1946) es un exmilitar argentino, condenado como autor de delitos de lesa humanidad por actos que cometiera durante su desempeño como oficial de marina de guerra durante la dictadura militar autodenominada Proceso de Reorganización Nacional, que gobernó de 1976 a 1983.
  • Adolfo Scilingo (born 1947) was an Argentine naval officer who is serving 30 years (the legally applied limit, although he was sentenced to 640 years) in a Spanish prison after being convicted on April 19, 2005 for crimes against humanity, including extra-judicial execution.
  • Адольфо Франсиско Силинго Мансорро (исп. Adolfo Francisco Scilingo Manzorro, род. 28 июля 1946, Байя-Бланка) — военный преступник, капитан аргентинской армии, который в настоящее время сидит в испанской тюрьме, будучи признанным виновным 19 апреля 2005 года за преступления против человечества, включая казнь без суда.
  • Adolfo Francisco Scilingo Manzorro (* 28. Juli 1946 in Bahía Blanca) ist ein argentinischer Korvettenkapitän und war als Marineoffizier während der Militärdiktatur von 1976 bis 1983 an staatsterroristischen Aktivitäten beteiligt. Er verbüßt eine langjährige Haftstrafe in Spanien. Scilingo wurde der Öffentlichkeit erst 1995 durch ein Buch des bekannten argentinischen Journalisten Horacio Verbitsky bekannt.
rdfs:label
  • Adolfo Scilingo
  • Adolfo Scilingo
  • Adolfo Scilingo
  • Adolfo Scilingo
  • Adolfo Scilingo
  • Силинго, Адольфо
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of