Das Tetralemma (gr. tetra: vier, lemma: Voraussetzung, Annahme) ist eine logische Figur bestehend aus vier Sätzen, welche einem Objekt eine Eigenschaft 1. zusprechen, 2. absprechen, 3. sowohl zu- als auch absprechen 4. weder zu-, noch absprechen. Die indische Logik kennt diese Figur als Catuṣkoṭi (Sanskrit: चतुष्कोटि) bzw. caturidhya (Quadrupel).

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Das Tetralemma (gr. tetra: vier, lemma: Voraussetzung, Annahme) ist eine logische Figur bestehend aus vier Sätzen, welche einem Objekt eine Eigenschaft 1. zusprechen, 2. absprechen, 3. sowohl zu- als auch absprechen 4. weder zu-, noch absprechen. Die indische Logik kennt diese Figur als Catuṣkoṭi (Sanskrit: चतुष्कोटि) bzw. caturidhya (Quadrupel).
  • The tetralemma is a figure that features prominently in the classical logic of India. It states that with reference to any a logical proposition X, there are four possibilities: (affirmation) (negation) (both) equiv. (neither)
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 3559339 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 2759 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 19 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 98887850 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Das Tetralemma (gr. tetra: vier, lemma: Voraussetzung, Annahme) ist eine logische Figur bestehend aus vier Sätzen, welche einem Objekt eine Eigenschaft 1. zusprechen, 2. absprechen, 3. sowohl zu- als auch absprechen 4. weder zu-, noch absprechen. Die indische Logik kennt diese Figur als Catuṣkoṭi (Sanskrit: चतुष्कोटि) bzw. caturidhya (Quadrupel).
  • The tetralemma is a figure that features prominently in the classical logic of India. It states that with reference to any a logical proposition X, there are four possibilities: (affirmation) (negation) (both) equiv. (neither)
rdfs:label
  • Tétralemme
  • Tetralemma
  • Tetralemma
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of