Stefan Meller, né le 4 juillet 1942 à Lyon et mort le 4 février 2008 (à 65 ans) à Varsovie, est un universitaire et diplomate polonais, qui fut ministre des Affaires étrangères de Pologne entre octobre 2005 et mai 2006.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Stefan Meller, né le 4 juillet 1942 à Lyon et mort le 4 février 2008 (à 65 ans) à Varsovie, est un universitaire et diplomate polonais, qui fut ministre des Affaires étrangères de Pologne entre octobre 2005 et mai 2006.
  • Stefan Meller (ur. 4 lipca 1942 w Lyonie, zm. 4 lutego 2008 w Warszawie) – polski dyplomata, historyk, publicysta, profesor nauk humanistycznych, w latach 2005–2006 minister spraw zagranicznych.
  • Стефан Меллер (польск. Stefan Meller; 4 июля 1942 года, Лион — 4 февраля 2008 год, Варшава) — польский историк, политик, дипломат.
  • Stefan Meller (* 4. Juli 1942 in Lyon; † 4. Februar 2008 in Warschau) war ein polnischer Historiker und Diplomat. Vom 31. Oktober 2005 bis zum 9. Mai 2006 war er Außenminister Polens im Kabinett des Ministerpräsidenten Kazimierz Marcinkiewicz.Meller stammte, gleich seinem Vorgänger Adam Daniel Rotfeld, aus einer polnisch-jüdischen Familie, die am Vorabend des Zweiten Weltkriegs nach Frankreich emigrierte, wo sein Großvater lebte, der 1943 von den Nazis deportiert und umgebracht wurde. Sein Vater schloss sich der Résistance an. Die Familie kehrte 1946 nach Polen zurück, wo er Geschichte an der Universität Warschau studierte. Von 1966 bis 1968 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Polnischen Instituts für Internationale Angelegenheiten (Polski Instytut Spraw Międzynarodowych, PISM) in Warschau, anschließend Mitarbeiter der Warschauer Unifiliale in Białystok (1974–1981). Von 1981 bis 1984 fungierte er als Prorektor der Staatlichen Theaterhochschule in Warschau. Parallel dazu arbeitete er im publizistischen Bereich, unter anderem als langjähriger Mitherausgeber der wichtigsten populärwissenschaftlichen historischen Zeitschrift Polens, Mówią Wieki.Seit Januar 1993 war er im Außenministerium als Vizedirektor, später als Direktor der Europa-Abteilung und Unterstaatssekretär beschäftigt. 1996 wurde er polnischer Botschafter in Frankreich. Nach einem erneuten einjährigen Aufenthalt in der Warschauer Ministeriumszentrale ernannte man ihn 2002 zum Botschafter in Russland. Nach knapp halbjähriger Amtszeit trat er Ende April 2006 von seinem Posten als Außenminister zurück, weil er mit dem Eintritt der Partei Samoobrona des Populisten und EU-Kritikers Andrzej Lepper in die Regierung nicht einverstanden war. Als Beiratsmitglied der Stiftung Genshagen setzte er sich für die deutsch-französisch-polnische Verständigung ein und hat das Weimarer Dreieck entscheidend mitgeprägt.Meller war verwitwet und hatte drei Kinder. Er starb nach langer und schwerer Krankheit.Sein Sohn Marcin Meller ist der Chefredakteur der polnischen Ausgabe des Playboy.
  • Stefan Meller [ˈstɛfan ˈmɛllɛr] (4 July 1942 in Lyon, France – 4 February 2008 in Warsaw, Poland) was a Polish diplomat and academician. He served as foreign minister of Poland from 31 October 2005, to 9 May 2006, in the cabinet of Kazimierz Marcinkiewicz.Meller was a graduate from the faculty of history of the University of Warsaw. He was a Humanities professor until he was employed by the Polish Institute of International Affairs. He was also an editor-in-chief of a Polish monthly magazine "Mówią Wieki". From 1974 to 1992 he worked at the University of Warsaw and State Higher School of Drama and School of Social Sciences in Warsaw. He was previously the ambassador to France and Russia.He resigned from the position of a minister after Law and Justice made coalition with Samoobrona, and Samoobrona's leader, Andrzej Lepper. Meller said "I am not going to be the clown at Andrzej I's court". One of his sons – Marcin Meller was the editor-in-chief of the Polish edition of Playboy magazine.
dbpedia-owl:birthDate
  • 1942-07-04 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthPlace
dbpedia-owl:deathDate
  • 2008-02-04 (xsd:date)
dbpedia-owl:deathPlace
dbpedia-owl:nationality
dbpedia-owl:profession
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:thumbnailCaption
  • Stefan Meller
dbpedia-owl:university
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 803692 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 7650 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 104 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 107234081 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:dateDeDécès
  • 2008-02-04 (xsd:date)
prop-fr:dateDeNaissance
  • 1942-07-04 (xsd:date)
prop-fr:emblème
  • Herb Polski.svg
prop-fr:fonction
  • Ministre des Affaires étrangères de Pologne
prop-fr:jusqu'auFonction
  • 2006-05-09 (xsd:date)
prop-fr:lieuDeDécès
prop-fr:lieuDeNaissance
prop-fr:légende
  • Stefan Meller
prop-fr:nationalité
prop-fr:nom
  • Stefan Meller
prop-fr:profession
prop-fr:prédécesseur
prop-fr:présidentDuConseil
prop-fr:successeur
prop-fr:université
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
prop-fr:àPartirDuFonction
  • 2005-10-31 (xsd:date)
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Stefan Meller, né le 4 juillet 1942 à Lyon et mort le 4 février 2008 (à 65 ans) à Varsovie, est un universitaire et diplomate polonais, qui fut ministre des Affaires étrangères de Pologne entre octobre 2005 et mai 2006.
  • Stefan Meller (ur. 4 lipca 1942 w Lyonie, zm. 4 lutego 2008 w Warszawie) – polski dyplomata, historyk, publicysta, profesor nauk humanistycznych, w latach 2005–2006 minister spraw zagranicznych.
  • Стефан Меллер (польск. Stefan Meller; 4 июля 1942 года, Лион — 4 февраля 2008 год, Варшава) — польский историк, политик, дипломат.
  • Stefan Meller (* 4. Juli 1942 in Lyon; † 4. Februar 2008 in Warschau) war ein polnischer Historiker und Diplomat. Vom 31. Oktober 2005 bis zum 9. Mai 2006 war er Außenminister Polens im Kabinett des Ministerpräsidenten Kazimierz Marcinkiewicz.Meller stammte, gleich seinem Vorgänger Adam Daniel Rotfeld, aus einer polnisch-jüdischen Familie, die am Vorabend des Zweiten Weltkriegs nach Frankreich emigrierte, wo sein Großvater lebte, der 1943 von den Nazis deportiert und umgebracht wurde.
  • Stefan Meller [ˈstɛfan ˈmɛllɛr] (4 July 1942 in Lyon, France – 4 February 2008 in Warsaw, Poland) was a Polish diplomat and academician. He served as foreign minister of Poland from 31 October 2005, to 9 May 2006, in the cabinet of Kazimierz Marcinkiewicz.Meller was a graduate from the faculty of history of the University of Warsaw. He was a Humanities professor until he was employed by the Polish Institute of International Affairs.
rdfs:label
  • Stefan Meller
  • Stefan Meller
  • Stefan Meller
  • Stefan Meller
  • Меллер, Стефан
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Stefan Meller
is dbpedia-owl:wikiPageDisambiguates of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:prédécesseur of
is foaf:primaryTopic of