PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • La saison 1973-1974 est la deuxième saison de l'Association mondiale de hockey, ligue professionnelle de hockey sur glace, aujourd'hui défunte. Chacune des douze franchise joue soixante-dix-huit matchs.
  • The 1973–74 WHA season was the second season of the World Hockey Association. Twelve teams each played 78 games. The Philadelphia Blazers relocated to Vancouver, becoming the Vancouver Blazers. They were moved to the Western Division and Chicago moved to the East. The New York Raiders were renamed the New York Golden Blades and then moved to Cherry Hill, New Jersey to become the New Jersey Knights after just 24 games. The Ottawa Nationals moved to Toronto and became the Toronto Toros.
  • Die Saison 1973/74 war die zweite reguläre Saison der World Hockey Association (WHA). Nach einer erfolgreichen ersten Saison startete man zuversichtlich in die zweite Spielzeit. Weiterhin nahmen zwölf Mannschaften am Spielbetrieb teil, wobei vier unter neuem Namen antraten. Eine reine Namensänderung hatte es bei den Oilers gegeben, die ihre zugehörige Provinz Alberta im Namen durch Edmonton ersetzten. Die New York Raiders hatten einen neuen Besitzer, der das Team in New York Golden Blades umbenannt hatte. Im Laufe der Saison zog das Team aus Manhattan nach New Jersey um und spielte dort als Jersey Knights. Ebenfalls einen Umzug gab es bei den Ottawa Nationals. Das Team hatte bereits die Playoffs im Vorjahr in Toronto gespielt und zog auf Grund der positiven Zuschauerresonanz dorthin. Der neue Name war nun Toronto Toros. Den weitesten Umzug hatten die Philadelphia Blazers zu bewältigen. Aus dem Osten der Vereinigten Staaten zog man an die Westküste Kanadas und spielte fortan als Vancouver Blazers. Personell sorgte vor allem die Verpflichtung von Gordie Howe für viel Aufsehen. Er war in der National Hockey League eine Legende und hatte zwei Jahre zuvor seinen Rücktritt erklärt. Nun feierte er sein Comeback und spielte bei den Houston Aeros gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Mark und Marty. Mit 100 Scorerpunkten zeigte er, dass er noch immer auf höchstem Niveau spielen konnte.So waren die Houston Aeros dann auch der zweite Gewinner der Avco World Trophy. Sie setzen sich klar mit 4:0 gegen die Chicago Cougars in den Finalspielen durch. Chicago war als Vierter der Eastern Division überraschend in die Finalserie vorgerückt.2.764.506 Zuschauer sahen die 468 Spiele der zweiten Saison, im Schnitt waren das 5.907 pro Spiel. Die NHL hatte zu dieser Zeit etwa 13.848 Zuschauer pro Spiel.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 1432396 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 6237 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 42 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 106472656 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:champion
  • Meilleure équipe de la saison régulière
prop-fr:ligue
prop-fr:n
  • oui
prop-fr:nbMatchs
  • Soixante-dix-huit en saison régulière
prop-fr:nbÉquipes
  • Douze
prop-fr:qualifié
  • Qualifié pour les séries éliminatoires
prop-fr:saison
  • 1973 (xsd:integer)
prop-fr:saisonPrécédente
  • saison 1972-1973 de l'AMH
prop-fr:saisonSuivante
  • saison 1974-1975 de l'AMH
prop-fr:titre
  • Division Est
  • Division Ouest
prop-fr:vainqueur
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • La saison 1973-1974 est la deuxième saison de l'Association mondiale de hockey, ligue professionnelle de hockey sur glace, aujourd'hui défunte. Chacune des douze franchise joue soixante-dix-huit matchs.
  • The 1973–74 WHA season was the second season of the World Hockey Association. Twelve teams each played 78 games. The Philadelphia Blazers relocated to Vancouver, becoming the Vancouver Blazers. They were moved to the Western Division and Chicago moved to the East. The New York Raiders were renamed the New York Golden Blades and then moved to Cherry Hill, New Jersey to become the New Jersey Knights after just 24 games. The Ottawa Nationals moved to Toronto and became the Toronto Toros.
  • Die Saison 1973/74 war die zweite reguläre Saison der World Hockey Association (WHA). Nach einer erfolgreichen ersten Saison startete man zuversichtlich in die zweite Spielzeit. Weiterhin nahmen zwölf Mannschaften am Spielbetrieb teil, wobei vier unter neuem Namen antraten. Eine reine Namensänderung hatte es bei den Oilers gegeben, die ihre zugehörige Provinz Alberta im Namen durch Edmonton ersetzten.
rdfs:label
  • Saison 1973-1974 de l'AMH
  • 1973–74 WHA season
  • WHA 1973/74
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of