Peter Longerich, né en 1955 à Krefeld (Allemagne), est un historien spécialiste du nazisme.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Peter Longerich, né en 1955 à Krefeld (Allemagne), est un historien spécialiste du nazisme.
  • Peter Longerich (born 1955) is a German professor of history. He is regarded by fellow historians, including Ian Kershaw, Richard Evans, Timothy Snyder, Mark Roseman and Richard Overy, as one of the leading German authorities on the Holocaust.[citation needed]He was born in Krefeld, West Germany.
  • Peter Longerich (* 1955 in Krefeld) ist ein deutscher Zeithistoriker.Longerich promovierte 1983 bei Gerhard A. Ritter an der Universität München mit einer Arbeit über die Presseabteilung des Auswärtigen Amtes unter Ribbentrop. Von der zeitgenössischen Rezeption wurde an Longerichs Dissertation gelobt, dass er mit seiner fundierten Studie zur „in eigener Regie“ betriebenen Auslandspropaganda des Auswärtigen Amtes eine „Forschungslücke geschlossen“ habe, da vorherige Arbeiten fast ausschließlich auf Joseph Goebbels' Propagandaapparat fixiert gewesen seien. Heutige Kritik an Longerichs Dissertation betrifft den Umstand, dass er auf die propagandistischen Vorschläge des Leiters der Presseabteilung des Auswärtigen Amtes Paul Karl Schmidt vom 27. Mai 1944 zur Verschleierung des Holocaust inhaltlich „gar nicht eingeht, obwohl er von ihnen Kenntnis hatte“.Von 1984 bis 1989 war Longerich Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte in München. 2002/03 lehrte er als Gastprofessor am Fritz-Bauer-Institut und forschte anschließend 2003/04 als J.B. and Maurice Shapiro Senior Scholar in Residence am Centre for Advanced Holocaust Studies des Holocaust Memorial Museum in Washington. Er ist Professor am Royal Holloway and Bedford New College der Universität London und dort Direktor des Research Centre for the Holocaust and Twentieth-Century History.Longerich gilt als Spezialist für die Geschichte des nationalsozialistischen Deutschlands und besonders des Holocausts.
dbpedia-owl:bnfId
  • 121305687
dbpedia-owl:individualisedGnd
  • 120264579
dbpedia-owl:isniId
  • 0000 0001 2095 8038
dbpedia-owl:lccnId
  • n87877301
dbpedia-owl:viafId
  • 27100394
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 5821723 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 2755 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 13 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 102767871 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:bnf
  • 121305687 (xsd:integer)
prop-fr:gnd
  • 120264579 (xsd:integer)
prop-fr:isni
  • 120958038 (xsd:integer)
prop-fr:lccn
  • n87877301
prop-fr:viaf
  • 27100394 (xsd:integer)
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Peter Longerich, né en 1955 à Krefeld (Allemagne), est un historien spécialiste du nazisme.
  • Peter Longerich (born 1955) is a German professor of history. He is regarded by fellow historians, including Ian Kershaw, Richard Evans, Timothy Snyder, Mark Roseman and Richard Overy, as one of the leading German authorities on the Holocaust.[citation needed]He was born in Krefeld, West Germany.
  • Peter Longerich (* 1955 in Krefeld) ist ein deutscher Zeithistoriker.Longerich promovierte 1983 bei Gerhard A. Ritter an der Universität München mit einer Arbeit über die Presseabteilung des Auswärtigen Amtes unter Ribbentrop.
rdfs:label
  • Peter Longerich
  • Peter Longerich
  • Peter Longerich
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:auteur of
is foaf:primaryTopic of