Le Papiermark (« mark-papier ») est le nom donné à la monnaie allemande à partir de juillet 1914, date à laquelle l'équivalence entre le goldmark (mark-or) et l'or comme étalon fut abandonnée. Les billets de banque ne furent plus convertibles en or et eurent cours forcé.Entre juillet 1914 et janvier 1920, le cours du dollar américain monta de 4,20 marks (au pair) à 41,98 marks.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Le Papiermark (« mark-papier ») est le nom donné à la monnaie allemande à partir de juillet 1914, date à laquelle l'équivalence entre le goldmark (mark-or) et l'or comme étalon fut abandonnée. Les billets de banque ne furent plus convertibles en or et eurent cours forcé.Entre juillet 1914 et janvier 1920, le cours du dollar américain monta de 4,20 marks (au pair) à 41,98 marks. Par comparaison, le franc était tombé à 25 francs pour 1 dollar pendant la même période.Le papiermark connut alors une hyperinflation démesurée à partir du début de l'année 1922, qui s'accéléra de façon exponentielle et ce, jusqu'au 20 novembre 1923. Après cette date, il commença à être remplacé par le Rentenmark, puis le 30 août 1924 par le Reichsmark. Le taux de conversion entre les deux systèmes monétaires fut arrêté à mille-milliards (soit 1 billion) de papiermark pour un rentenmark ou reichsmark.Le rentenmark cohabita avec le reichsmark jusqu'en 1945.
  • Papiermark (em português: marco de papel) foi o nome genérico dado à moeda alemã a partir de 1914, quando o vínculo entre o Goldmark e o ouro foi abandonado, devido a eclosão da Primeira Guerra Mundial. Em particular, o termo foi usado para as notas bancárias impressas durante o período de hiperinflação na Alemanha em 1922, e especialmente, em 1923, a qual foi o resultado da decisão alemã de pagar sua dívida de guerra emitindo moeda sem lastro.
  • Бумажная марка (нем. Papiermark) — денежная единица Веймарской республики с 1919 по 1923 год.
  • パピエルマルクまたはパピアーマルク(Papiermark。「紙マルク」の意)は、ドイツの紙幣。1914年の第一次世界大戦勃発を受けてマルクの金兌換が停止された時点以降のドイツの通貨である。特に、ドイツが借金を支払うために紙幣を大増刷したことにより、1922年および1923年に発生したハイパーインフレーションの間に発行された銀行券に対して使われる。
  • The name About this sound Papiermark (English: paper mark, officially just Mark, sign: ℳ) is applied to the German currency from 4 August 1914 when the link between the Goldmark and gold was abandoned, due to the outbreak of World War I. In particular, the name is used for the banknotes issued during the hyperinflation in Germany of 1922 and especially 1923, which was a result of the German government's decision to pay its war debt by printing banknotes.
  • El nombre Papiermark (en español: marco de papel) se aplica a la moneda de curso legal en Alemania a partir del año 1914, cuando se abandonó la relación entre el marco y el oro debido al estallido de la Primera Guerra Mundial, relación que había servido de base a la moneda del Imperio Alemán, el Marco de oro, más conocido como Goldmark. En particular, el nombre se utiliza para los billetes emitidos en la época de hiperinflación en 1922 y, especialmente, en 1923. Esto se debió a que el gobierno alemán decidió pagar la deuda resultante de la guerra emitiendo papel moneda.
  • Die Papiermark war während der Inflationsjahre 1919 bis 1923 offizielles Zahlungsmittel der Weimarer Republik. Sie wurde am 15. November 1923 durch die Rentenmark und 1924 zusätzlich noch durch die Reichsmark ersetzt; de facto galt sie jedoch schon ab dem 4. August 1914 mit Aufhebung des Goldstandards, somit auch schon während des Ersten Weltkrieges, obwohl häufig im Krieg noch amtlicherseits von „Goldmark“ gesprochen wurde. Die Ära der Papiermark war offiziell am 31. Dezember 1923 mit der kaufmännischen „Papiermarkabschlussbilanz“ beendet, da ab 1. Januar 1924 nur noch nach der „Goldmarkeröffnungsbilanz“ in allen deutschen Unternehmen gerechnet werden durfte. Der Begriff „Papiermark“ wurde nachträglich eingeführt, um das Inflationsgeld von der vollwertigen Vorkriegs-Goldmark von vor August 1914 zu unterscheiden. Beim Druck von Papiermark-Banknoten wurden ab Nennwerten von „1 Milliarde Mark“ aus Platzgründen und der besseren Übersicht wegen für die Betragsangaben „Milliarde“ und „Billion“ keine Nullen, sondern nur Wörter verwendet. Der Banknotendruck erfolgte zuletzt einseitig, und es kam teilweise zum Überdruck früherer Nominale nach deren faktischer Entwertung mit neuen, höheren Wertangaben.Die Bezeichnung entstand, als durch die 1923 galoppierende Inflation in Deutschland das Geld extrem entwertet wurde (ein US-Dollar kostete damals bis zu 4,2 Billionen Mark). Deshalb waren Geldscheine in Höhen von mehreren 100 Milliarden oder gar Billionen Mark lange Zeit das einzige gültige Zahlungsmittel. Das Prägen von immer neuen Münzen wäre erstens viel zu teuer und dann, wegen der Geschwindigkeit der Inflation, auch technisch nicht mehr machbar gewesen. Parallel zu den Milliarden- und Billionenpapiermarkwertstufen wurde jedoch ab Sommer bis Herbst 1923 zeitweilig durch die Ausgabe von sogenanntem „wertbeständigen Notgeld“, das auf einer (fiktiven) Golddollardeckungsbasis beruhen sollte, vergeblich durch die Reichsschuldenverwaltung versucht, die Papiermark zu stabilisieren. Dieses Notgeld sollte an die in Deutschland teilweise parallel zur Papiermark „schwarz“ kursierenden wertstabilen echten US-Dollar-, britischen Pfund- und holländischen Guldennoten anknüpfen und durch die aufgedruckte zusätzliche Dollarbezeichnung wieder neues „Vertrauen“ schaffen. Dieses angeblich „wertbeständige Papiergeld“ – häufig auch Schatzanweisung im Aufdruck genannt –, versprach teilweise sogar ein Aufgeld von bis zu 70 Prozent auf den Nennwert bis zum Jahr 1935. Es hatte in Anknüpfung an die alte Goldmark und nun in Verbindung mit dem US-Dollar, z. B. folgenden Aufdruck: 1/2 Dollar = 2,10 Mark GoldViele Gebietskörperschaften und einige Großbetriebe gaben – neben der Reichsschuldenverwaltung – ebenfalls ähnliches Notgeld auf Goldmark-Dollar-Basis heraus, das sich auf „Schatzanweisungen“ bezog. Dieser Stabilisierungsversuch gelang aber insgesamt nicht. Erst als der Kurs um den 15. November 1923 genau 4,2 Billionen Papiermark = 1 US-Dollar war, gelang die Stabilisierung dann auf Basis der neuen Rentenmark, die formal dann „eine alte Goldmark“ war. Großen Anteil daran hatte der Reichswährungskommissar Hjalmar Schacht.Anfang 1924 liefen dann parallel noch zur alten Papiermark mit den alten Milliarden- und Billionenwerten schon die neuen Rentenmarkscheine mit Ausgabedatum 1. November 1923 zum Kurs von 1 Billion Papiermark = 1 Rentenmark um. Die letzten Papier-5-Billionenwerte datieren auf den 15. März 1924.Da die Billionwerte im Verlauf des Jahres 1924 fast vollständig in die neuen Rentenmarkscheine umgewechselt wurden, sind sie heute sehr selten und erzielen hohe Sammlerpreise, was auf die entwerteten Millionen- und kleineren Milliardenscheine meist nicht zutrifft.Auf den internationalen Devisenmärkten hatte Deutschland 1924 trotzdem noch einige Schwierigkeiten, den neuen beziehungsweise alten (Vorkriegs-)Devisenkurs von 4,20 RM = 1 US-Dollar zu halten. Auch gab es im Frühjahr noch erhebliche Preissprünge im Verbraucherindex. Der alte, niedrige Verbraucherpreisindex vom Frühjahr 1914 konnte mit der neuen Renten- und späteren Reichsmark allerdings nie wieder erreicht werden.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 3424390 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 3689 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 23 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 90493976 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Le Papiermark (« mark-papier ») est le nom donné à la monnaie allemande à partir de juillet 1914, date à laquelle l'équivalence entre le goldmark (mark-or) et l'or comme étalon fut abandonnée. Les billets de banque ne furent plus convertibles en or et eurent cours forcé.Entre juillet 1914 et janvier 1920, le cours du dollar américain monta de 4,20 marks (au pair) à 41,98 marks.
  • Papiermark (em português: marco de papel) foi o nome genérico dado à moeda alemã a partir de 1914, quando o vínculo entre o Goldmark e o ouro foi abandonado, devido a eclosão da Primeira Guerra Mundial. Em particular, o termo foi usado para as notas bancárias impressas durante o período de hiperinflação na Alemanha em 1922, e especialmente, em 1923, a qual foi o resultado da decisão alemã de pagar sua dívida de guerra emitindo moeda sem lastro.
  • Бумажная марка (нем. Papiermark) — денежная единица Веймарской республики с 1919 по 1923 год.
  • パピエルマルクまたはパピアーマルク(Papiermark。「紙マルク」の意)は、ドイツの紙幣。1914年の第一次世界大戦勃発を受けてマルクの金兌換が停止された時点以降のドイツの通貨である。特に、ドイツが借金を支払うために紙幣を大増刷したことにより、1922年および1923年に発生したハイパーインフレーションの間に発行された銀行券に対して使われる。
  • The name About this sound Papiermark (English: paper mark, officially just Mark, sign: ℳ) is applied to the German currency from 4 August 1914 when the link between the Goldmark and gold was abandoned, due to the outbreak of World War I. In particular, the name is used for the banknotes issued during the hyperinflation in Germany of 1922 and especially 1923, which was a result of the German government's decision to pay its war debt by printing banknotes.
  • El nombre Papiermark (en español: marco de papel) se aplica a la moneda de curso legal en Alemania a partir del año 1914, cuando se abandonó la relación entre el marco y el oro debido al estallido de la Primera Guerra Mundial, relación que había servido de base a la moneda del Imperio Alemán, el Marco de oro, más conocido como Goldmark. En particular, el nombre se utiliza para los billetes emitidos en la época de hiperinflación en 1922 y, especialmente, en 1923.
  • Die Papiermark war während der Inflationsjahre 1919 bis 1923 offizielles Zahlungsmittel der Weimarer Republik. Sie wurde am 15. November 1923 durch die Rentenmark und 1924 zusätzlich noch durch die Reichsmark ersetzt; de facto galt sie jedoch schon ab dem 4. August 1914 mit Aufhebung des Goldstandards, somit auch schon während des Ersten Weltkrieges, obwohl häufig im Krieg noch amtlicherseits von „Goldmark“ gesprochen wurde. Die Ära der Papiermark war offiziell am 31.
  • Il nome Papiermark (dalla lingua tedesca: marco di carta) si applica alla valuta tedesca dal 1914 quando il collegamento tra il Marco e l'oro fu abbandonato, a causa dello scoppio della I guerra mondiale.
rdfs:label
  • Papiermark
  • German Papiermark
  • Papiermark
  • Papiermark
  • Papiermark
  • Papiermark
  • Бумажная марка
  • パピエルマルク
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:currency of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:monnaie of
is foaf:primaryTopic of