Le pain de munition est le pain que mangent les soldats selon les usages et règlements de leur armée. Longtemps base de l'alimentation des populations, la qualité et la quantité du pain disponible étaient, surtout en cas de conflit, un facteur contribuant à la réussite des missions, au succès des batailles.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Le pain de munition est le pain que mangent les soldats selon les usages et règlements de leur armée. Longtemps base de l'alimentation des populations, la qualité et la quantité du pain disponible étaient, surtout en cas de conflit, un facteur contribuant à la réussite des missions, au succès des batailles.
  • Kommissbrot, formerly Kommißbrot, is a dark type of German bread, baked from rye and other flours, historically used for military provisions.
  • Kommissbrot (ab dem 16. Jahrhundert von Kommiss für „Heeresvorräte“) ist ein einfaches, haltbares Brot zur Versorgung von Soldaten.Seit dem Ersten Weltkrieg ist Kommissbrot in der Regel ein Vollkornbrot aus Roggen und Weizen mit Sauerteig und Hefe und wird in Tagesrationen für ein oder zwei Mann von 750 bzw. 1500 Gramm als angeschobenes Brot gebacken, d. h., die Brotlaibe liegen so dicht im Ofen, dass sie sich berühren und nur auf der Oberseite eine Kruste bilden – daraus ergibt sich auch seine Kastenform.Kommissbrot wurde ursprünglich nur in Heeresbäckereien und Feldbäckereien hergestellt, seit dem Ersten Weltkrieg auch auf Vorrat in Brotfabriken (wie der Berliner Paech-Brot), teils als Konserve in Dosen gebacken. Bei knapper Versorgungslage soll das Getreide gelegentlich mit Sägemehl gestreckt worden sein.Durch die Notsituationen während der beiden Weltkriege erlangte Kommissbrot über das Militär hinaus Bekanntheit und gehört seitdem auch zum Angebot ziviler Bäckereien, meist jedoch nicht als Vollkornbrot, sondern als dunkles, kompaktes Mischbrot mit weicher Krume und kaum ausgeprägter Kruste.
  • Komisárek bylo hovorové označení pro druh chleba určený pro vojsko. Měl hranatý tvar, byl málo solený a vyrobený z černé žitné mouky. Jeho hmotnost 750 g odpovídala tomu, že každý voják zpravidla obdržel na každý den jeden bochník komisárku. V nouzi za první světové války se mouka nastavovala různými náhražkami.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 3474417 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 4415 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 24 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 98431627 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Le pain de munition est le pain que mangent les soldats selon les usages et règlements de leur armée. Longtemps base de l'alimentation des populations, la qualité et la quantité du pain disponible étaient, surtout en cas de conflit, un facteur contribuant à la réussite des missions, au succès des batailles.
  • Kommissbrot, formerly Kommißbrot, is a dark type of German bread, baked from rye and other flours, historically used for military provisions.
  • Komisárek bylo hovorové označení pro druh chleba určený pro vojsko. Měl hranatý tvar, byl málo solený a vyrobený z černé žitné mouky. Jeho hmotnost 750 g odpovídala tomu, že každý voják zpravidla obdržel na každý den jeden bochník komisárku. V nouzi za první světové války se mouka nastavovala různými náhražkami.
  • Kommissbrot (ab dem 16. Jahrhundert von Kommiss für „Heeresvorräte“) ist ein einfaches, haltbares Brot zur Versorgung von Soldaten.Seit dem Ersten Weltkrieg ist Kommissbrot in der Regel ein Vollkornbrot aus Roggen und Weizen mit Sauerteig und Hefe und wird in Tagesrationen für ein oder zwei Mann von 750 bzw. 1500 Gramm als angeschobenes Brot gebacken, d.
rdfs:label
  • Pain de munition
  • Komisárek
  • Kommissbrot
  • Kommissbrot
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of