Ondřej Moravec, né le 9 juin 1984 à Ústí nad Orlicí, est un biathlète tchèque.

PropertyValue
dbpedia-owl:Person/height
  • 181.0
dbpedia-owl:Person/weight
  • 71.0
dbpedia-owl:abstract
  • Ondřej Moravec, né le 9 juin 1984 à Ústí nad Orlicí, est un biathlète tchèque.
  • О́ндржей Мо́равец (чеш. Ondřej Moravec; 9 июня 1984, Усти-над-Орлици, Чехословакия) — чешский биатлонист, серебряный и бронзовый медалист Олимпийских Игр в Сочи, обладатель бронзовой медали чемпионата мира 2013 в смешанной эстафете и неоднократный призёр этапов Кубка мира.
  • Ondřej Moravec (ur. 9 czerwca 1984 w Uściu nad Orlicą) – czeski biathlonista, dwukrotny medalista olimpijski, brązowy medalista mistrzostw świata, zdobywca trzech srebrnych i trzech brązowych medali mistrzostw świata juniorów, pięciokrotny mistrz Europy juniorów, w swoim dorobku ma również srebrny medal tych zawodów.
  • Ondřej Moravec (* 9. června 1984 Ústí nad Orlicí) je český reprezentant v biatlonu, pravidelný účastník světového poháru, mistrovství světa a olympijských her. Je trojnásobným olympijským medailistou ze ZOH 2014 v ruském Soči, kde získal dvě stříbra (ve stíhacím závodě a ve smíšené štafetě) a jeden bronz (v závodě s hromadným startem).
  • Ondřej Moravec (Czech pronunciation: [ˈondr̝ɛj ˈmoravɛts], born 9 June 1984) is a Czech biathlete. He has represented the Czech Republic at 2006, 2010 and 2014 Winter Olympics. At the 2014 Winter Olympics, he won silver medals in both the Pursuit and Mixed relay (together with Jaroslav Soukup, Veronika Vítková and Gabriela Soukalová) and a bronze medal in the Mass Start. His best World Cup overall finish was 12th (2012–13).
  • Ondřej Moravec (* 9. Juni 1984 in Ústí nad Orlicí) ist ein tschechischer Biathlet.Ondřej Moravec vom SKP Jablonec begann 1999 mit dem Biathlonsport. Seit 2004 gehört der von Vlastimil Vávra trainierte Letohrader Sportlehrer zum tschechischen Nationalkader. 2001 startete er erstmals ohne größere Erfolge bei den Juniorenweltmeisterschaften in Chanty-Mansijsk. Bei denen im darauf folgenden Jahr in Ridnaun gewann er Silber mit der Staffel und Bronze in Sprint und Verfolgung. Bei den Europameisterschaften in Kontiolahti im selben Jahr war ein zehnter Platz im Sprint das beste Ergebnis. Es folgten vier Einsätze im Europacup. Die beiden letzten, 2003 in Forni Avoltri, beendete er als Fünfter im Sprint und Dritter in der Verfolgung. Aufgrund der guten Ergebnisse rückte er in den Weltcup auf und wurde beim Debüt in Ruhpolding 56. im Sprint. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2003 in Kościelisko wurde er Dritter im Einzel, Verfolgung und mit der Staffel und verpasste als Vierter im Sprint nur knapp eine vierte Medaille.2003 startete er noch ein zweites Mal erfolgreich in Forni Avoltri, dieses Mal bei den Europameisterschaften. Hier gewann er die Titel im Einzel und mit der Staffel. 2004 startete er ein weiteres Mal bei Juniorenweltmeisterschaften in Haute Maurienne und gewann Silber mit der Staffel. Die Europameisterschaften in Minsk wurden wieder sehr erfolgreich. Moravec gewann Gold beim Sprint und in der Verfolgung und wurde Vierter im Einzel und Fünfter mit der Staffel. Zum Beginn der Saison 2004/05 gewann Moravec einen Sprint und eine Verfolgung in Obertilliach. Damit qualifizierte er sich erneut für den Weltcup. Dort konnte er in Ruhpolding als 29. im Sprint und 24. in der Verfolgung erstmals Biathlon-Weltcup-Punkte sammeln. Die Saison beendete er bei den Europameisterschaften in Nowosibirsk, wo er Gold in der Verfolgung und Silber im Sprint gewann und als Vierter nur knapp an weiterem Edelmetall im Einzel und mit der Staffel vorbei lief.Die folgende Saison begann er erneut und letztmals im Europacup in Langdorf. Er gewann hier sowohl den Sprint als auch die Verfolgung. Bei seinen letzten Juniorenweltmeisterschaften in Kontiolahti gewann er noch einmal Silber im Einzel. Seit der Saison 2005/06 startet Moravec nur noch im Weltcup. Mehrfach lief er in die Punkteränge. In Oberhof konnte er mit der tschechischen Staffel Vierter werden. Seine bislang beste Platzierung ist ein 4. Platz im Sprint 2008 in Chanty-Mansijsk.Höhepunkt in der Karriere des Athleten war bislang die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2006 von Turin. Hier trat er im Sprint (34.) und in der Verfolgung (41.) an und war mit der Staffel Sechster. Die folgenden Europameisterschaften in Langdorf verliefen für Moravec unbefriedigend. Die Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 in Antholtz waren seine ersten Biathlon-Weltmeisterschaften. Er trat ohne größere Erfolge in Sprint (56.) und Verfolgung (49.) an. Ein Erfolg war der achte Platz mit der tschechischen Mixed-Staffel. Moravec nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Sein bestes Resultat war der 67. Platz im Sprint. Beim Weltcup-Verfolgungsrennen 2012 in Pokljuka konnte er mit Platz zwei seine ersten Platzierung auf dem Siegerpodest eines Weltcup-Rennens erreichen.Ondřej Moravec betreibt auch Sommerbiathlon. 2004 wurde er bei den Weltmeisterschaften in Osrblie Weltmeister mit der Staffel und gewann Silber im Massenstart. Hinzu kamen ein fünfter Platz im Sprint und ein sechster Platz in der Verfolgung. 2005 in Muonio gewann er in Sprint, Verfolgung und mit der Staffel sogar drei Titel. Im folgenden Jahr in Ufa gewann er Silber mit der Staffel, Bronze in der Verfolgung und wurde Vierter im Sprint.
  • Ondřej Moravec (Ústí nad Orlicí, 9 juni 1984) is een Tsjechische biatleet. Hij vertegenwoordigde zijn vaderland op de Olympische Winterspelen 2006 in Turijn en op de Olympische Winterspelen 2010 in Vancouver.
  • Ондржей Моравец (на чешки: Ondřej Moravec) е чешки биатлонист. Сребърен медалист от Сочи 2014, бронзов медалист от световното първенство през 2013.
  • Ondřej Moravec (Ústí nad Orlicí, 9 giugno 1984) è un biatleta ceco.
dbpedia-owl:activeYearsStartYear
  • 2000-01-01 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthDate
  • 1984-06-09 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthPlace
dbpedia-owl:height
  • 1.810000 (xsd:double)
dbpedia-owl:knownFor
dbpedia-owl:nationality
dbpedia-owl:sport
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:thumbnailCaption
  • Ondřej Moravec en 2010
dbpedia-owl:weight
  • 71000.000000 (xsd:double)
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 1861834 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 9378 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 57 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 109723190 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:argentCc
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:argentCm
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:argentCn
  • 4 (xsd:integer)
prop-fr:argentJo
  • 2 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeCc
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeCm
  • 1 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeCn
  • 2 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeJo
  • 1 (xsd:integer)
prop-fr:charte
  • sports d'hiver
prop-fr:club(s)_
  • SKP Jablonex
prop-fr:compétitionContinentale
prop-fr:compétitionMondiale
prop-fr:compétitionNationale
prop-fr:dateDeMiseÀJour
  • 2014-12-06 (xsd:date)
prop-fr:dateDeNaissance
  • 1984-06-09 (xsd:date)
prop-fr:jeuxOlympiques
prop-fr:lieuDeNaissance
prop-fr:légende
  • Ondřej Moravec en 2010
prop-fr:nationalité
  • Tchèque
prop-fr:nom
  • Ondřej Moravec
prop-fr:orCc
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:orCm
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:orCn
  • 1 (xsd:integer)
prop-fr:orJo
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:poids
  • 71.0
prop-fr:périodeActive
  • Depuis 2000
prop-fr:sportPratiqué
prop-fr:taille
  • 181.0
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Ondřej Moravec, né le 9 juin 1984 à Ústí nad Orlicí, est un biathlète tchèque.
  • О́ндржей Мо́равец (чеш. Ondřej Moravec; 9 июня 1984, Усти-над-Орлици, Чехословакия) — чешский биатлонист, серебряный и бронзовый медалист Олимпийских Игр в Сочи, обладатель бронзовой медали чемпионата мира 2013 в смешанной эстафете и неоднократный призёр этапов Кубка мира.
  • Ondřej Moravec (ur. 9 czerwca 1984 w Uściu nad Orlicą) – czeski biathlonista, dwukrotny medalista olimpijski, brązowy medalista mistrzostw świata, zdobywca trzech srebrnych i trzech brązowych medali mistrzostw świata juniorów, pięciokrotny mistrz Europy juniorów, w swoim dorobku ma również srebrny medal tych zawodów.
  • Ondřej Moravec (* 9. června 1984 Ústí nad Orlicí) je český reprezentant v biatlonu, pravidelný účastník světového poháru, mistrovství světa a olympijských her. Je trojnásobným olympijským medailistou ze ZOH 2014 v ruském Soči, kde získal dvě stříbra (ve stíhacím závodě a ve smíšené štafetě) a jeden bronz (v závodě s hromadným startem).
  • Ondřej Moravec (Czech pronunciation: [ˈondr̝ɛj ˈmoravɛts], born 9 June 1984) is a Czech biathlete. He has represented the Czech Republic at 2006, 2010 and 2014 Winter Olympics. At the 2014 Winter Olympics, he won silver medals in both the Pursuit and Mixed relay (together with Jaroslav Soukup, Veronika Vítková and Gabriela Soukalová) and a bronze medal in the Mass Start. His best World Cup overall finish was 12th (2012–13).
  • Ondřej Moravec (Ústí nad Orlicí, 9 juni 1984) is een Tsjechische biatleet. Hij vertegenwoordigde zijn vaderland op de Olympische Winterspelen 2006 in Turijn en op de Olympische Winterspelen 2010 in Vancouver.
  • Ондржей Моравец (на чешки: Ondřej Moravec) е чешки биатлонист. Сребърен медалист от Сочи 2014, бронзов медалист от световното първенство през 2013.
  • Ondřej Moravec (Ústí nad Orlicí, 9 giugno 1984) è un biatleta ceco.
  • Ondřej Moravec (* 9. Juni 1984 in Ústí nad Orlicí) ist ein tschechischer Biathlet.Ondřej Moravec vom SKP Jablonec begann 1999 mit dem Biathlonsport. Seit 2004 gehört der von Vlastimil Vávra trainierte Letohrader Sportlehrer zum tschechischen Nationalkader. 2001 startete er erstmals ohne größere Erfolge bei den Juniorenweltmeisterschaften in Chanty-Mansijsk. Bei denen im darauf folgenden Jahr in Ridnaun gewann er Silber mit der Staffel und Bronze in Sprint und Verfolgung.
rdfs:label
  • Ondřej Moravec
  • Ondřej Moravec
  • Ondřej Moravec
  • Ondřej Moravec
  • Ondřej Moravec
  • Ondřej Moravec
  • Ondřej Moravec
  • Моравец, Ондржей
  • Ондржей Моравец
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Ondřej Moravec
is dbpedia-owl:wikiPageDisambiguates of
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of