Biologiska museet is a museum located in Djurgården in Stockholm. It exhibits a collection of stuffed European birds and mammals in dioramas. Some of the diorama backgrounds were created by artist Bruno Liljefors, known for his dramatic paintings of Scandinavian wildlife. The museum was built in 1893after a design by architect Agi Lindegren who was inspired by medieval Norwegian stave churches.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Biologiska museet is a museum located in Djurgården in Stockholm. It exhibits a collection of stuffed European birds and mammals in dioramas. Some of the diorama backgrounds were created by artist Bruno Liljefors, known for his dramatic paintings of Scandinavian wildlife. The museum was built in 1893after a design by architect Agi Lindegren who was inspired by medieval Norwegian stave churches.
  • Das Biologische Museum (schwedisch Biologiska Museet) liegt auf Djurgården in Stockholm und zeigt skandinavische Säugetiere und Vögel in ihrer natürlichen Umwelt. Alle Tiere sind ausgestopft.Das Biologische Museum befindet sich auf Djurgården direkt neben dem ehemaligen Haupteingang Hazelius Porten zum Freilichtmuseum Skansen. Es wurde 1893 vom Konservator Gustav Kolthoff gegründet und ist vom Architekten Agi Lindgren im Stile einer Stabkirche entworfen worden. Das Museum zeigt in der oberen Etage eine Sammlung präparierter skandinavischer Säugetiere und Vögel in naturgetreuen Kulissen und Szenerien. Der um die gesamte Ausstellungshalle laufende zusammenhängende Rundhorizont, ein sogenanntes Diorama, stammt vom schwedischen Tiermaler Bruno Liljefors. Im Erdgeschoss sind eine Eisgrotte auf Spitzbergen und ein Tal im östlichen Grönland nachgebildet. Insgesamt werden 299 verschiedene Arten zur Schau gestellt, von denen noch viele im Originalzustand sind, d.h. noch nie restauriert wurden. Das Museum war auf der Stockholmer Ausstellung 1897 ein großer Publikumsmagnet und wurde nach der Ausstellung nicht abgerissen. Zum 100-jährigen Jubiläum 1993 wurde das Biologische Museum gründlich renoviert.
dbpedia-owl:alternativeName
  • Biologiska museet
dbpedia-owl:city
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 6826200 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 5532 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 25 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 107552679 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:commons
  • Category:Biologiska museet
prop-fr:commonsTitre
  • le musée de biologie
prop-fr:géolocalisation
  • Stockholm/Suède
prop-fr:légende
  • Le musée de biologie en 2008.
prop-fr:nomLocal
  • Biologiska museet
prop-fr:pays
  • Suède
prop-fr:site
prop-fr:ville
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Biologiska museet is a museum located in Djurgården in Stockholm. It exhibits a collection of stuffed European birds and mammals in dioramas. Some of the diorama backgrounds were created by artist Bruno Liljefors, known for his dramatic paintings of Scandinavian wildlife. The museum was built in 1893after a design by architect Agi Lindegren who was inspired by medieval Norwegian stave churches.
  • Das Biologische Museum (schwedisch Biologiska Museet) liegt auf Djurgården in Stockholm und zeigt skandinavische Säugetiere und Vögel in ihrer natürlichen Umwelt. Alle Tiere sind ausgestopft.Das Biologische Museum befindet sich auf Djurgården direkt neben dem ehemaligen Haupteingang Hazelius Porten zum Freilichtmuseum Skansen. Es wurde 1893 vom Konservator Gustav Kolthoff gegründet und ist vom Architekten Agi Lindgren im Stile einer Stabkirche entworfen worden.
rdfs:label
  • Musée de biologie de Stockholm
  • Biological museum (Stockholm)
  • Biologisches Museum
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of