Mick Wall est un journaliste musical anglais né le 23 juin 1958. Il est présentateur d'émissions à la radio et à la télévision et collabore pour la presse écrite. Mick Wall est un des critiques rock les plus connus d'Angleterre.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Mick Wall est un journaliste musical anglais né le 23 juin 1958. Il est présentateur d'émissions à la radio et à la télévision et collabore pour la presse écrite. Mick Wall est un des critiques rock les plus connus d'Angleterre.
  • Mick Wall (* 23. Juni 1958) ist ein britischer Musikjournalist und Autor, der unter anderem für die Magazine Sounds, Kerrang!, Raw und Metal Hammer geschrieben hat und nun für das Classic Rock Magazine tätig ist.Wall begann seine Karriere, als er ab 1977 Beiträge für das britische, wöchentlich erscheinende Musikmagazin Sounds schrieb und Artikel zu den Themenbereichen Punk und New Wave schrieb. Später erweiterte er sein Spektrum und nahm Rockabilly, Funk , New Romantic, anschließend auch Hardrock und Heavy Metal mit in sein Repertoire auf.1979 wandte er sich vom Schreiben ab und gründete seine eigene PR-Agentur „Heavy Publicity“. Er organisierte Pressekampagnen für Black Sabbath, Journey, REO Speedwagon, Thin Lizzy, Ultravox, The Damned, Dire Straits und weitere Gruppen. Anfang der 1980er Jahre war er Mitarbeiter bei Virgin Records, wo er die Pressearbeit von Ian Gillan, The Human League, Simple Minds und anderen betreute.1983 wurde er einer der Hauptmitarbeiter des britischen Hardrock- und Heavy Metal-Magazins Kerrang!, für das er die kommenden neun Jahre arbeitete. Er wird auf dem Album Use Your Illusion von Guns N' Roses namentlich im Song „Get in the Ring“ erwähnt; das Lied war ein Angriff auf Journalisten und Zeitschriften, die nach Meinung der Band oder Axl Rose Gegner der Gruppe waren. Im Text werden sie aufgefordert, sich mit dem Sänger „im Ring“ zu treffen, damit er sie verprügeln kann. Neben Wall werden auch Andy Secher (Hitparader), Circus Magazine, Kerrang! und Bob Guccione Jr. (Spin Magazine) genannt. Sie werden bezichtigt, Lügen über die Band zu veröffentlichen und so die Fans um ihr hart verdientes Geld zu bringen.Anlass dafür, Mick Wall anzugreifen, war ein Artikel, den er am 21. April 1990 in Kerrang! Nr. 286/287 über ein Interview mit Axl Rose veröffentlicht hatte. In der Folge weigerte sich die Band, überhaupt jemals wieder für Kerrang! zur Verfügung zu stehen, wenn das Problem mit Wall nicht gelöst würde. Dies führte dazu, dass Wall die Kerrang!-Redaktion Ende 1991 verlassen musste.Er bekam 1992 einen Job beim britischen Magazin Metal Hammer, kündigte aber bereits 1993 wieder und wechselte zu Raw, einem britischen Heavy Metal-Magazin. 1995 und 1996 arbeitete er wieder für eine PR-Agentur (Rock Hard bzw. Hard Work), bevor er ab 1998 Chefredakteur des Classic Rock Magazine wurde und eigene Fernseh- und Radioshows, unter anderem bei den Sendern Sky TV, Capital Radio und BBC Radio 1 präsentierte. 2004 wechselte er zum Magazin Mojo; seit 2006 schreibt er wieder für das Classic Rock Magazine.Wall ist Autor zahlreicher Musiker-Biografien und schrieb unter anderem über die Bands Ozzy Osbourne, Iron Maiden, Guns N' Roses, Led Zeppelin und AC/DC.Er lebt mit seiner Frau und den gemeinsamen Kindern in Oxfordshire.
  • Mick Wall (born 23 June 1958) is a British music journalist, radio and TV presenter and author.Wall began his career contributing to the music weekly Sounds in 1977, where he wrote about punk and the new wave, and then rockabilly, funk, New Romantic pop and, eventually, hard rock and heavy metal. In 1979, he left music journalism to become the partner in his own PR firm, Heavy Publicity, aged 20, where he oversaw press campaigns for artists such as Black Sabbath, Journey, REO Speedwagon, Thin Lizzy, Ultravox, The Damned, Dire Straits and several others. In the early 1980s he also worked at Virgin Records as press officer for such artists as Gillan, The Human League, Simple Minds, Japan and others.By 1983, Wall become one of the main journalists in the early days of Kerrang! magazine, where he was their star cover story writer for the next nine years. He subsequently became the founding editor of Classic Rock magazine in 1998, and presented his own television and radio shows on Sky TV, Capital Radio, BBC GLR, BBC Radio 1, Planet Rock and others. He has also guested on several television programmes and documentaries on BBC TV, ITV, Sky One, Channel Four and MTV.Wall has authored many biographies of musicians and bands including Ozzy Osbourne, Iron Maiden and Guns N' Roses. The latter mentioned him in their song "Get in the Ring" after Wall fell out with former friend, singer W. Axl Rose for "not doing as I was told." One of his most famous books is Paranoid: Black Days With Sabbath & Other Horror Stories (1999), a semi-fictionalised account of his substance-abusing days in the 1980s working with some of the biggest rock stars in the world. In 2008 he published a biography of Led Zeppelin, entitled When Giants Walked the Earth.Wall is also the author of a daily blog on his official website www.mickwall.com, consisting of a compendium of domestic affairs and anecdotes from his past.Wall currently lives in Oxfordshire with his wife and children.
  • Mick Wall (* 23. června 1958) je britský hudební kritik, rozhlasový a televizní moderátor a spisovatel. Svou kariéru zahájil v roce 1977 pro časopis Sounds. V roce 1983 začal psát pro Kerrang!. Později se prosadil jako autor biografií mnoha rockových umělců, jako jsou Ozzy Osbourne, Status Quo, Led Zeppelin, Iron Maiden, Guns N' Roses nebo Metallica.
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 3737426 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 7478 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 59 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 106650137 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Mick Wall est un journaliste musical anglais né le 23 juin 1958. Il est présentateur d'émissions à la radio et à la télévision et collabore pour la presse écrite. Mick Wall est un des critiques rock les plus connus d'Angleterre.
  • Mick Wall (* 23. června 1958) je britský hudební kritik, rozhlasový a televizní moderátor a spisovatel. Svou kariéru zahájil v roce 1977 pro časopis Sounds. V roce 1983 začal psát pro Kerrang!. Později se prosadil jako autor biografií mnoha rockových umělců, jako jsou Ozzy Osbourne, Status Quo, Led Zeppelin, Iron Maiden, Guns N' Roses nebo Metallica.
  • Mick Wall (born 23 June 1958) is a British music journalist, radio and TV presenter and author.Wall began his career contributing to the music weekly Sounds in 1977, where he wrote about punk and the new wave, and then rockabilly, funk, New Romantic pop and, eventually, hard rock and heavy metal.
  • Mick Wall (* 23. Juni 1958) ist ein britischer Musikjournalist und Autor, der unter anderem für die Magazine Sounds, Kerrang!, Raw und Metal Hammer geschrieben hat und nun für das Classic Rock Magazine tätig ist.Wall begann seine Karriere, als er ab 1977 Beiträge für das britische, wöchentlich erscheinende Musikmagazin Sounds schrieb und Artikel zu den Themenbereichen Punk und New Wave schrieb.
rdfs:label
  • Mick Wall
  • Mick Wall
  • Mick Wall
  • Mick Wall
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of