Marc Duez est un pilote automobile belge né le 18 avril 1957. En 2013, il est directeur de course de Whelen Euro Series.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Marc Duez est un pilote automobile belge né le 18 avril 1957. En 2013, il est directeur de course de Whelen Euro Series.
  • Marc Duez (born 18 April 1957) is a race and rally driver from Belgium.He won the 24 Hours Nürburgring several times, and also the 24 Hours Spa.Duez also has competed in the 24 Hours of Le Mans and the Andros Trophy.For years now Marc Duez has been a resprentative for the RACB, the Royal Automobil Club of Belgium. He strongly promotes the Driver's Academy and the Belgian Racing Circuits.Also since 2009 Marc Duez has been racing for Fun Still Exists, also known as FSE. For this team he has been racing the Legend Boucles de Spa 2010 and Ypres Historic Rally 2010, and also the Legend Boucles de Spa 2011.
  • Marc Duez (* 18. April 1957 in Verviers) ist ein wallonisch-belgischer Autorennfahrer, der sich in der Motorsport-Szene besonders einen Namen als sogenannter Allrounder gemacht hat.Marc Duez begann seine Karriere zu Beginn der 1980er-Jahre im Monoposto-Sport. Er fuhr in der belgischen Formel-Ford-Meisterschaft und wurde Ende des Jahres 1982 im VW-Castrol-Europa-Pokal auf einem Ralt RT5 Zweiter der Gesamtwertung. Neben Engagements in diversen Formel-3-Rennserien bestritt er ab 1983 auch regelmäßig Sportwagenrennen. Etwa zur gleichen Zeit wurde er auch als Rallyefahrer aktiv und gewann in Folge die belgischen Rallyemeisterschaften der Jahre 1982, 1989 und 1990. 1983 gab Duez sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans, fiel im Porsche 936C von Joest Racing jedoch früh im Rennen mit technischen Problemen aus. Nach Einsätzen bei Joest Racing und der Ecurie Ecosse wurde er 1988 Werksfahrer bei Mazdaspeed. 1988, bei seinem zweiten Einsatz an der Sarthe, pilotierte er einen Werks-Mazda 767 gemeinsam mit David Leslie und Yoshimi Katayama auf den 17. Rang der Gesamtwertung. Seine beste Platzierung in Le Mans war der elfte Gesamtrang 1996 im McLaren F1. 1999 und 2000 erreichte er auf einer Chrysler Viper GTS-R von ORECA den zweiten beziehungsweise den fünften Klassenrang. Seinen letzter Auftritt in Le Mans hatte er 2002. Duez war einer der Piloten des Panoz LMP-1, die für den Michel-Vaillant-Film von Luc Besson ausgewählt wurden. Der Automobile Club de l’Ouest hatte darauf bestanden, dass die beiden Fahrzeuge, die im Rennen für den Film mitfahren durften, von professionellen Piloten gesteuert werden mussten.Duez, der auch an Rallye-Weltmeisterschaftsläufen teilnahm, konnte mit einem vierten Platz bei der Rallye Korsika des Jahres 1991 und dem fünften Rang bei der Rallye Portugal des Jahres 1989 seine wichtigsten internationalen Rallyeerfolge verbuchen. In den 1990er-Jahren stieg er zu einem der besten Sportwagen- und GT-Piloten Europas auf. Viermal – 1992, 1995, 1998 und 1999 – gewann er mit diversen Partnern das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Dreimal – 1997, 1998, 2001 – siegte er beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps, zweimal – 2000 und 2006 – beim 24-Stunden-Rennen von Zolder.Nach seinem Engagement in der V8-Star-Serie 2002 hatte Duez im internationalen Motorsport nur noch vereinzelte Renneinsätze in der FIA-GT-Meisterschaft und einen Renneinsatz beim 1000-Kilometer-Rennen Nürburgring 2006. Darüber hinaus nimmt er sporadisch an Eisrennen und Rallycross-Läufen teil. Und auch bei der Organisation des alljährlichen Race of Champions greift man gerne auf die Hilfe Duez’ zurück.
  • Marc Duez (Verviers, 18 april 1957) is een Belgisch autocoureur, die zowel actief is geweest in de rallysport als op het circuit.
dbpedia-owl:birthDate
  • 1957-04-18 (xsd:date)
dbpedia-owl:domain
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 4643091 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 12608 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 254 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 106803382 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:dateDeNaissance
  • 1957-04-18 (xsd:date)
prop-fr:nom
  • Marc Duez
prop-fr:qualité
prop-fr:siteWeb
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Marc Duez est un pilote automobile belge né le 18 avril 1957. En 2013, il est directeur de course de Whelen Euro Series.
  • Marc Duez (Verviers, 18 april 1957) is een Belgisch autocoureur, die zowel actief is geweest in de rallysport als op het circuit.
  • Marc Duez (* 18. April 1957 in Verviers) ist ein wallonisch-belgischer Autorennfahrer, der sich in der Motorsport-Szene besonders einen Namen als sogenannter Allrounder gemacht hat.Marc Duez begann seine Karriere zu Beginn der 1980er-Jahre im Monoposto-Sport. Er fuhr in der belgischen Formel-Ford-Meisterschaft und wurde Ende des Jahres 1982 im VW-Castrol-Europa-Pokal auf einem Ralt RT5 Zweiter der Gesamtwertung.
  • Marc Duez (born 18 April 1957) is a race and rally driver from Belgium.He won the 24 Hours Nürburgring several times, and also the 24 Hours Spa.Duez also has competed in the 24 Hours of Le Mans and the Andros Trophy.For years now Marc Duez has been a resprentative for the RACB, the Royal Automobil Club of Belgium. He strongly promotes the Driver's Academy and the Belgian Racing Circuits.Also since 2009 Marc Duez has been racing for Fun Still Exists, also known as FSE.
rdfs:label
  • Marc Duez (pilote)
  • Marc Duez
  • Marc Duez
  • Marc Duez
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Marc Duez
is dbpedia-owl:wikiPageDisambiguates of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of