Le Macintosh LC est un ordinateur Macintosh d'Apple commercialisé en octobre 1990. Il était principalement destiné au marché de l'éducation et familial. Il fut très populaire car c'était le premier Macintosh familial (de par son faible prix de 2 400 $) à intégrer une carte vidéo pouvant gérer la couleur en standard (d'où le nom LC pour Low-cost Color).Il fut remplacé en mars 1992 par le LCII, qui réalisera de meilleurs ventes que son prédécesseur.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Le Macintosh LC est un ordinateur Macintosh d'Apple commercialisé en octobre 1990. Il était principalement destiné au marché de l'éducation et familial. Il fut très populaire car c'était le premier Macintosh familial (de par son faible prix de 2 400 $) à intégrer une carte vidéo pouvant gérer la couleur en standard (d'où le nom LC pour Low-cost Color).Il fut remplacé en mars 1992 par le LCII, qui réalisera de meilleurs ventes que son prédécesseur. Le LC fut le premier de toute une série de Macintosh vendus sous les deux noms de LC (modèles pour l'éducation) et de Performa (pour le reste du marché). Cette série disparut en 1998 à la sortie de l'iMac.
  • Macintosh LC è un modello di computer Macintosh prodotto da Apple Computer.L'originale Mac LC —low-cost color— venne presentato nel 1990, principalmente per gli utenti domestici e per il mercato scolastico. Insieme al Macintosh IIsi, hanno introdotto l'ingresso audio di serie nei computer Macintosh. Il computer vendette bene e nel 1992 venne aggiornata con LCII, che venddette anche meglio del predecessore. Apple si rese conto delle potenzialità della serie e quindi creo una varietà di computer economici che vendette nel mercato scolastico col nome di LC e nel mercato domestico col nome di Performa (per esempio LC475 venne venduto anche come Performa 475). Tutti i modelli LC basati su PowerPC vennero venduti come "PowerMacintosh xxxx LC" (e "Performa xxxx"). La linea LC visse fino all'arrivo dell'iMac che la sostituì nel 1998.
  • Macintosh LC(マッキントッシュ エルシー)とは、アップルコンピュータが1990年に発売した、Macintoshシリーズのデスクトップパソコン。また、その後継機種を含めた68020・68030・68LC040搭載のデスクトップMacintoshのシリーズの総称。Macintosh LCは、Macintoshの低価格路線の第一弾として、上位機種にあたるMacintosh IIシリーズの廉価版Macintosh IIsi、下位機種にあたる白黒モニタ一体型のMacintosh Classicとともに発表された。ピザボックスと呼ばれる薄型の特徴的な筐体を持っており,純正の12インチモニタと横幅がぴったり合うように設計されていた。16 MHz の68020を搭載しており、カラー対応のMacintoshとしては、当時最も廉価でコンパクトな機種だった。当時教育市場で広く使われていたApple IIからMacintoshへの移行を担う戦略機種でもあり,拡張スロットにApple IIe カードを挿入することで、Apple IIとしても利用できた。
  • Der Macintosh LC (LC - low-cost color – preisgünstig, farbfähig) stand am Anfang der in den 1990er Jahren von Apple auf den Markt gebrachten Produktfamilie für Heimanwender. Er wurde zwischen dem 15. Oktober 1990 bis zum 23. März 1992 gebaut und verkauft. Der Preis war bewusst niedrig angesetzt, um Kunden zu erreichen, die bis dahin keinen Apple Macintosh nutzten, und das Gerät für z. B. Privatnutzer, Schüler und Studenten interessant zu machen. Tatsächlich konnte der Umsatz schon 1990 gewaltig angekurbelt werden.Zusammen mit dem Macintosh IIsi war der Macintosh LC der erste Macintosh mit integriertem Audio-Eingang. Der Name „LC“ steht in den folgenden Jahren für eine ganze Produktlinie von Rechnern für den Privatanwender.Für den Macintosh LC verwendete Apple ein sehr flaches Gehäuse, das ihm den Spitznamen „pizza box“ einbrachte, das exakt unter Apples 12" und 13" Monitore passte. Der Innenraum bot gerade genug Platz für ein 3,5"-Diskettenlaufwerk und eine Festplatte in halber Bauhöhe. Frühe Modelle wurden alternativ auch mit zwei Diskettenlaufwerken und ohne Festplatte ausgeliefert. Über der Hauptplatine mit dem seinerzeit relativ leistungsschwachen 16 MHz Motorola 68020-Prozessor findet eine Erweiterungsplatine Platz, die Erweiterbarkeit war also stark beschränkt. Der Macintosh LC verfügte nicht über einen mathematischen Coprozessor. Der 16 Bit breite Datenbus und der maximale Speicherausbau von 10 MByte RAM (werksseitig mit 2 MByte RAM auf der Hauptplatine ausgeliefert) begrenzten die Leistungsfähigkeit des Rechners.Ansonsten waren die im Mac-Umfeld etablierten Schnittstellen integriert, also die üblichen zwei seriellen Schnittstellen für Modem und Druckeranschluss (auch als Netzwerkport für LocalTalk), Tonein- und Ausgang, eine SCSI-Schnittstelle für externe Peripheriegeräte wie z. B. Wechselplattenlaufwerke, eine integrierte Grafikkarte mit eigenem Speicher, Apple Desktop Bus für Tastatur und Maus.Bekannt war die Wartungsfreundlichkeit des Rechners, dessen Gehäuse ohne das Lösen von Schrauben geöffnet werden konnte. Alle Bauteile, einschließlich Netzteil und Hauptplatine, werden schraubenlos von Klips gehalten.Der Macintosh LC wurde mit dem Betriebssystem MacOS 6.0.7 und 256 kByte Video-RAM ausgeliefert. Bei einer Bildschirmauflösung von 512×384 Pixeln konnten damit 256 Farben, bei 640×480 Pixel lediglich 16 Farben dargestellt werden. Bei Aufrüstung des Video-RAM auf 512 kByte erweiterte sich die Palette auf 32.768 Farben (512x384 Pixel). Apple bot speziell für den Macintosh LC einen 12" Festfrequenzbildschirm an, der nur eine Auflösung von 512×384 Pixeln darstellen konnte.Auch ohne NuBus-Slots gab es eine Reihe von Erweiterungskarten für den Processor Direct Slot (PDS) des Macintosh LC. Ursprünglich war er dazu gedacht, eine Apple IIe Emulationskarte aufzunehmen, und sollte den im Umfeld von Schulen und Hochschulen weit verbreiteten Apple IIe ablösen. Für den PDS des Macintosh LC wurde von Drittanbietern eine Reihe von Beschleunigerkarten, Netzwerkkarten und Grafikkarten entwickelt. Ethernet-Karten für den PDS waren mit einem eigenen ROM ausgestattet, so dass diese Karten ohne eigene Treiber im MacOS eingebunden werden. Sehr beliebt war auch die Aufrüstung mit einem mathematischen Koprozessor des Typs Motorola 68882 als PDS-Erweiterungskarte.Der Macintosh LC verkaufte sich gut und wurde 1992 vom Macintosh LC II mit Motorola 68030 Prozessor abgelöst. Der Name „LC“ wurde von Apple später auch für PowerPC-Modelle verwendet und verschwand erst mit Einführung des iMac aus dem Programm.
  • The Macintosh LC (meaning low-cost color) is Apple Computer's product family of low-end consumer Macintosh personal computers in the early 1990s. The original Macintosh LC was released in October 1990 and was the first affordable color-capable Macintosh. Due to its affordability and Apple II compatibility the LC was adopted primarily in the education and home markets. Together with the Mac IIsi, it introduced built-in audio input on the Mac. The "LC" name was subsequently used for a line of low-end Macintosh computers for several years and spanned the 68k to PowerPC transition.
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 137571 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 2784 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 34 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 107891675 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:bus
  • 16.0
prop-fr:disk
  • 40 (xsd:integer)
prop-fr:frequence
  • 16.0
prop-fr:modèle
  • Macintosh LC
prop-fr:os
prop-fr:processeur
prop-fr:ram
  • 2 (xsd:integer)
prop-fr:retrait
  • 1992-03-23 (xsd:date)
prop-fr:rom
  • 512 (xsd:integer)
prop-fr:sortie
  • 1990-10-15 (xsd:date)
prop-fr:successeur
prop-fr:vram
  • 256 (xsd:integer)
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Le Macintosh LC est un ordinateur Macintosh d'Apple commercialisé en octobre 1990. Il était principalement destiné au marché de l'éducation et familial. Il fut très populaire car c'était le premier Macintosh familial (de par son faible prix de 2 400 $) à intégrer une carte vidéo pouvant gérer la couleur en standard (d'où le nom LC pour Low-cost Color).Il fut remplacé en mars 1992 par le LCII, qui réalisera de meilleurs ventes que son prédécesseur.
  • Macintosh LC(マッキントッシュ エルシー)とは、アップルコンピュータが1990年に発売した、Macintoshシリーズのデスクトップパソコン。また、その後継機種を含めた68020・68030・68LC040搭載のデスクトップMacintoshのシリーズの総称。Macintosh LCは、Macintoshの低価格路線の第一弾として、上位機種にあたるMacintosh IIシリーズの廉価版Macintosh IIsi、下位機種にあたる白黒モニタ一体型のMacintosh Classicとともに発表された。ピザボックスと呼ばれる薄型の特徴的な筐体を持っており,純正の12インチモニタと横幅がぴったり合うように設計されていた。16 MHz の68020を搭載しており、カラー対応のMacintoshとしては、当時最も廉価でコンパクトな機種だった。当時教育市場で広く使われていたApple IIからMacintoshへの移行を担う戦略機種でもあり,拡張スロットにApple IIe カードを挿入することで、Apple IIとしても利用できた。
  • Macintosh LC è un modello di computer Macintosh prodotto da Apple Computer.L'originale Mac LC —low-cost color— venne presentato nel 1990, principalmente per gli utenti domestici e per il mercato scolastico. Insieme al Macintosh IIsi, hanno introdotto l'ingresso audio di serie nei computer Macintosh. Il computer vendette bene e nel 1992 venne aggiornata con LCII, che venddette anche meglio del predecessore.
  • The Macintosh LC (meaning low-cost color) is Apple Computer's product family of low-end consumer Macintosh personal computers in the early 1990s. The original Macintosh LC was released in October 1990 and was the first affordable color-capable Macintosh. Due to its affordability and Apple II compatibility the LC was adopted primarily in the education and home markets. Together with the Mac IIsi, it introduced built-in audio input on the Mac.
  • Der Macintosh LC (LC - low-cost color – preisgünstig, farbfähig) stand am Anfang der in den 1990er Jahren von Apple auf den Markt gebrachten Produktfamilie für Heimanwender. Er wurde zwischen dem 15. Oktober 1990 bis zum 23. März 1992 gebaut und verkauft. Der Preis war bewusst niedrig angesetzt, um Kunden zu erreichen, die bis dahin keinen Apple Macintosh nutzten, und das Gerät für z. B. Privatnutzer, Schüler und Studenten interessant zu machen.
rdfs:label
  • Macintosh LC
  • Macintosh LC
  • Macintosh LC
  • Macintosh LC
  • Macintosh LC
  • Macintosh LC
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:prédécesseur of
is foaf:primaryTopic of