Lise Baissac (1905-2004) fut, pendant la Seconde Guerre mondiale, un agent secret mauricien du Special Operations Executive (SOE). Elle fut l’un des quatorze Mauriciens engagés par le SOE, en raison notamment de leur connaissance des deux langues, l’anglais et le français.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Lise Baissac (1905-2004) fut, pendant la Seconde Guerre mondiale, un agent secret mauricien du Special Operations Executive (SOE). Elle fut l’un des quatorze Mauriciens engagés par le SOE, en raison notamment de leur connaissance des deux langues, l’anglais et le français.
  • Lise Marie Jeannette de Baissac (11 de mayo de 1905 – 28 de marzo de 2004) nacida en la isla Mauricio, descendiente de franceses aunque de nacionalidad británica, fue una agente especial durante la II Guerra Mundial, trabajando del lado de los aliados.
  • Lise Marie Jeanette de Baissac MBE (11 May 1905 – 28 March 2004) was born in Mauritius of French descent and British nationality. She was a heroine of the Special Operations Executive during the Second World War, a special agent who risked her life running her own operations; she was awarded several gallantry awards after the war.
  • Lise Marie Jeannette de Boucherville Baissac (* 11. Mai 1905 in Curepipe auf Mauritius; † 28. März 2004 in Marseille) war während des Zweiten Weltkriegs eine Agentin der britischen nachrichtendienstlichen Spezialeinheit Special Operations Executive (SOE). De Baissac stammte aus einer französischstämmigen Familie mit britischer Staatsangehörigkeit, war in Paris aufgewachsen und sprach fließend sowohl Englisch als auch Französisch. 1940, nach dem Einmarsch der Wehrmacht in Frankreich, floh sie nach London und ließ sich von der SOE für die Sektion „F" anwerben. Nach einer umfassenden Ausbildung für ihre zukünftige nachrichtendienstliche Tätigkeit wurde sie in der Nacht des 24. Septembers 1942 zusammen mit Andrée Borrel, einer weiteren SOE-Agentin, mit dem Fallschirm über Frankreich abgesetzt. Unter den Decknamen „Odile" (1942-1943) und „Marguerite" (1944) arbeitete sie als Verbindungsoffizier und Kurier für zwei SOE-Agentenringe, die die französische Résistance unterstützten. Getarnt als Archäologin, fuhr sie unbehelligt mit einem Fahrrad durch die Gegend, um Landeplätze für britische Flugzeuge zu erkunden. Als angebliche Witwe „Irene Brisse" versuchte sie eine Liaison mit dem örtlichen Gestapochef anzufangen. Nachdem die Agentenringe im September 1943 aufgeflogen waren, gelang de Baissac die Flucht nach England. Einen weiteren Einsatz hatte sie 1944 in der Nähe von Châteauroux, wo sie mit Antony Brooks, dem Leiter des Agentenringes „Pimento", zusammenarbeitete. Wegen unterschiedlicher Auffassungen endete diese Zusammenarbeit nach kurzer Zeit. Ihr weiterer Weg führte de Baissac zu ihrem Bruder Claude, der mögliche Anlandeplätze für die alliierte Invasion ausspähte.1949 heiratete Lise de Baissac Gustave Villameur, einen Innenarchitekten, mit dem sie in Südfrankreich lebte. England ehrte sie mit dem Order of the British Empire. Frankreich verlieh ihr den Titel Chevalier de la Légion d'honneur. Sie starb im Alter von 98 Jahren in Marseille.
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 2300607 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 11625 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 66 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 108940651 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Lise Baissac (1905-2004) fut, pendant la Seconde Guerre mondiale, un agent secret mauricien du Special Operations Executive (SOE). Elle fut l’un des quatorze Mauriciens engagés par le SOE, en raison notamment de leur connaissance des deux langues, l’anglais et le français.
  • Lise Marie Jeannette de Baissac (11 de mayo de 1905 – 28 de marzo de 2004) nacida en la isla Mauricio, descendiente de franceses aunque de nacionalidad británica, fue una agente especial durante la II Guerra Mundial, trabajando del lado de los aliados.
  • Lise Marie Jeanette de Baissac MBE (11 May 1905 – 28 March 2004) was born in Mauritius of French descent and British nationality. She was a heroine of the Special Operations Executive during the Second World War, a special agent who risked her life running her own operations; she was awarded several gallantry awards after the war.
  • Lise Marie Jeannette de Boucherville Baissac (* 11. Mai 1905 in Curepipe auf Mauritius; † 28. März 2004 in Marseille) war während des Zweiten Weltkriegs eine Agentin der britischen nachrichtendienstlichen Spezialeinheit Special Operations Executive (SOE). De Baissac stammte aus einer französischstämmigen Familie mit britischer Staatsangehörigkeit, war in Paris aufgewachsen und sprach fließend sowohl Englisch als auch Französisch.
rdfs:label
  • Lise de Baissac
  • Lise de Baissac
  • Lise de Baissac
  • Lise de Baissac
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageDisambiguates of
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of