Lamine Guèye, né le 18 juillet 1960 à Dakar, est un skieur alpin sénégalais. En 1984, il fut le premier skieur d'Afrique subsaharienne à participer aux Jeux olympiques.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Lamine Guèye, né le 18 juillet 1960 à Dakar, est un skieur alpin sénégalais. En 1984, il fut le premier skieur d'Afrique subsaharienne à participer aux Jeux olympiques.
  • Lamine Guèye (ur. 18 lipca 1960) – senegalski narciarz alpejski, uczestnik Zimowych Igrzysk Olimpijskich 1984 w Sarajewie, Zimowych Igrzysk Olimpijskich 1992 w Albertville i Zimowych Igrzysk Olimpijskich 1994 w Lillehammer. W swojej karierze cztery razy startował na mistrzostwach świata. Jego najlepszym miejscem na mistrzostwach świata jest zajęcie 32. miejsca w 1996 roku w Sierra Nevadzie w slalomie. Wziął też udział w kilku konkursach Pucharu Świata w narciarstwie alpejskim w sezonach 1992/1993 i 1993/1994 – najwyższe miejsce zajął 16 stycznia 1993 w zjeździe w Sankt Anton am Arlberg, gdzie był 60.
  • Lamine Guèye (18 July 1960, Dakar) is a Senegalese skier, and the current president of the Senegalese Ski Federation, which he founded in 1979.Guèye represented Senegal at the 1984, 1992 and 1994 Winter Olympics. He was the first Black African skier to take part in the Olympics, and has taken part twenty-five times in the Alpine skiing World Cup and five times in the Alpine World Ski Championships. He attempted to compete in the 2002 Winter Olympics, but was unable to do so when the qualification events which he was due to take part in were cancelled.Guèye has been a prominent figure in drawing attention to what he considers to be discriminatory qualification rules for the Winter Olympics, and has written to the International Olympic Committee requesting that all countries be granted the right to participate in the Winter Games, as was the case up to 1992 (included), and as is still the case for the Summer Olympics. In 2001, he published the letter he had sent to Jacques Rogge, stating:"Up until the 1992 Olympic Games, included, every country could send four athletes per event to alpine skiing, and we were able to believe that we were equal. Those were the last true Winter Olympic Games."Guèye is the author of Skieur sénégalais cherche esprit olympique (ISBN 9782702139356).He has also had a career as a model and an actor, and is the grandson of Senegalese politician Lamine Guèye.
  • Lamine Guèye (* 18. Juli 1960 in Dakar) ist ein ehemaliger senegalesischer Skirennläufer und Gründer, Präsident, Schatzmeister sowie Generalsekretär des senegalesischen Skiverbandes. Von 1984 bis 1994 bildete er das Ein-Mann-Team des Senegal bei Olympischen Winterspielen. Hauptberuflich war er Dressman in Paris und betrieb den Skisport in der Freizeit.Guèye war bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo der erste Sportler seines Landes, der an Winterspielen teilnahm. Der sportliche Erfolg war mäßig. In der Abfahrt wurde er 51. (von 60), im Riesenslalom 57. (von 76), zum Slalom, für den er ursprünglich gemeldet hatte, trat er nicht an. Auch bei den Winterspielen 1992 in Albertville und 1994 in Lillehammer war Guèye mit dabei. Als er vom Internationalen Olympischen Komitee für die Winterspiele 2002 in Salt Lake City keine Startgenehmigung erhielt, stellte Guèye zunehmend den Kampf kleinerer Länder um die Teilnahme bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften in den Vordergrund seines Handelns. Er legte dar, dass durch die Verschärfung der Qualifikationskriterien für die Spiele, für kleinere Sportnationen unüberwindbare Hürden aufgestellt werden. Das olympische Motto Dabei sein ist alles trete dabei zunehmend in den Hintergrund.Bei der alpinen Skiweltmeisterschaft 2005 in Bormio legte er stellvertretend für mehrere so genannter Exotenländer Protest beim Internationalen Ski-Verband (FIS) ein, weil diese seiner Meinung nach sehr viel schlechter untergebracht waren.2006 in Turin war Guèye dann bei den Winterspielen wieder mit dabei, allerdings nur als Begleiter des Skifahrers Leyti Seck.Bei der alpinen Skiweltmeisterschaft 2007 in Åre zog er Leyti Seck zurück, um gegen die erstmals ausgetragenen Qualifikationen für die technischen Bewerbe der Herren zu protestieren und stellte ein Gegenmodell zu diesem Modus vor, durch welchen die Teilnehmerzahl sich auf etwa 120 beschränken würde. Günter Hujara, Renndirektor der FIS, hielt jedoch an seinem Modell fest.
dbpedia-owl:birthDate
  • 1960-07-18 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthPlace
dbpedia-owl:sport
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:thumbnailCaption
  • Lamine Guèye en 2008
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 633625 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 5390 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 33 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 106654510 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:charte
  • sports d'hiver
prop-fr:dateDeNaissance
  • 1960-07-18 (xsd:date)
prop-fr:lien
  • gu/lamine-gueye-1
prop-fr:lieuDeNaissance
prop-fr:légende
  • Lamine Guèye en 2008
prop-fr:name
  • Lamine Guèye
prop-fr:nom
  • Lamine Guèye
  • Lamine Guèye
prop-fr:sportPratiqué
prop-fr:tailleImage
  • 200 (xsd:integer)
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Lamine Guèye, né le 18 juillet 1960 à Dakar, est un skieur alpin sénégalais. En 1984, il fut le premier skieur d'Afrique subsaharienne à participer aux Jeux olympiques.
  • Lamine Guèye (18 July 1960, Dakar) is a Senegalese skier, and the current president of the Senegalese Ski Federation, which he founded in 1979.Guèye represented Senegal at the 1984, 1992 and 1994 Winter Olympics. He was the first Black African skier to take part in the Olympics, and has taken part twenty-five times in the Alpine skiing World Cup and five times in the Alpine World Ski Championships.
  • Lamine Guèye (* 18. Juli 1960 in Dakar) ist ein ehemaliger senegalesischer Skirennläufer und Gründer, Präsident, Schatzmeister sowie Generalsekretär des senegalesischen Skiverbandes. Von 1984 bis 1994 bildete er das Ein-Mann-Team des Senegal bei Olympischen Winterspielen. Hauptberuflich war er Dressman in Paris und betrieb den Skisport in der Freizeit.Guèye war bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo der erste Sportler seines Landes, der an Winterspielen teilnahm.
  • Lamine Guèye (ur. 18 lipca 1960) – senegalski narciarz alpejski, uczestnik Zimowych Igrzysk Olimpijskich 1984 w Sarajewie, Zimowych Igrzysk Olimpijskich 1992 w Albertville i Zimowych Igrzysk Olimpijskich 1994 w Lillehammer. W swojej karierze cztery razy startował na mistrzostwach świata. Jego najlepszym miejscem na mistrzostwach świata jest zajęcie 32. miejsca w 1996 roku w Sierra Nevadzie w slalomie.
rdfs:label
  • Lamine Guèye (ski alpin)
  • Lamine Guèye
  • Lamine Guèye
  • Lamine Guèye (skier)
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Lamine Guèye
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of