PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • L'Écho de la timbrologie est un magazine mensuel français sur la collection des timbres-poste et les collections liées (marcophilie, carte postale en particulier). Le magazine a pour sous-titre « La tribune des philatélistes ».
  • L’Écho de la timbrologie ist eine monatlich erscheinende philatelistische Zeitschrift aus Frankreich. Die Erstausgabe war bereits 1887, womit sie die älteste noch existierende philatelistische Zeitschrift aus Frankreich ist. Ihr Untertitel lautet „La tribune des philatélistes“ (die Tribüne der Philatelisten).Die erste Ausgabe brachte Edmond Frémy am 15. November 1887, ein Philatelist aus Douai in Nordfrankreich heraus. 1890 war Frémy durch seinen Gesundheitszustand gezwungen, sie dem Briefmarkensammler Théodule Tellier zu überlassen, der Drucker der Yvert Druckerei war, in dem der L’Écho gedruckt wurde.Im Jahr 1895, als Louis Yvert, Telliers Geschäftspartner sich dazu entschloss seine ganz unternehmerische Aktivität auf die Philatelie zu konzentrieren, betätigte sich Yvert als Chefredakteur des L’Écho de la timbrologie und seine Nachkommen führten die Zeitschrift weiter. Sein Sohn Pierre Yvert übernahm sie seit 1930er Jahren, sein Enkel Jean Yvert ab 1955 und Benoît Gervais seit den 1990er Jahren.Sie wird herausgebracht durch die in Amiens ansässige Firma Yvert et Tellier, die sie auch druckt. Die Redaktion befindet sich in Paris.Neben dem Timbres magazine, die es seit 2000 gibt, ist die L’Écho de la timbrologie eine der beiden größten Zeitschriften in dem Bereich in Frankreich.Seit 1996 bringt die Firma ebenfalls die Zeitschrift Atouts timbres heraus. Diese erscheint überwiegend im Schwarz-Weiß-Druck und die Zielgruppe sollte ein jüngeres Publikum als die des L’Écho sein. Inzwischen erreicht sie aber auch die etablierten Sammler.
  • L'Écho de la timbrologie is a French monthly magazine about philately and stamp collecting. First published in 1887, it is the French oldest surviving philatelic publication. Its subtitle is "La tribune des philatélistes" (the philatelists' tribune).First published on 15 November 1887 by Edmond Frémy, a philatelist of Douai in Northern France. In 1890, his health forced him to let the magazine to printer and stamp collector Théodule Tellier, whose printing plant Yvert had been L'Écho's printer.In 1895, when Louis Yvert, Tellier's associate, decided to give all his entrepreneur's energy to philately, he became the editor-in-chief of L'Écho de la timbrologie and his descendants ruled the publications too; his son Pierre Yvert in the 1930s, his grandson Jean Yvert in 1955, and Benoît Gervais since the 1990s.At the end of the 20th and the beginning of the 21st century, it is published by an Amiens-based company where Yvert et Tellier prints the magazine. Its editorial staff works in Paris.With Timbres magazine, founded in 2000, L'Écho de la timbrologie is one of the two main French philatelic publications.Since 1996, a weekly philatelic paper, Atouts timbres, is published by the same company. Printed mainly in black and white, it is mainly aimed at a younger audience than L'Écho, but has finally been adopted by established collectors.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 93076 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 2494 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 21 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 109111090 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • L'Écho de la timbrologie est un magazine mensuel français sur la collection des timbres-poste et les collections liées (marcophilie, carte postale en particulier). Le magazine a pour sous-titre « La tribune des philatélistes ».
  • L'Écho de la timbrologie is a French monthly magazine about philately and stamp collecting. First published in 1887, it is the French oldest surviving philatelic publication. Its subtitle is "La tribune des philatélistes" (the philatelists' tribune).First published on 15 November 1887 by Edmond Frémy, a philatelist of Douai in Northern France.
  • L’Écho de la timbrologie ist eine monatlich erscheinende philatelistische Zeitschrift aus Frankreich. Die Erstausgabe war bereits 1887, womit sie die älteste noch existierende philatelistische Zeitschrift aus Frankreich ist. Ihr Untertitel lautet „La tribune des philatélistes“ (die Tribüne der Philatelisten).Die erste Ausgabe brachte Edmond Frémy am 15. November 1887, ein Philatelist aus Douai in Nordfrankreich heraus.
rdfs:label
  • L'Écho de la timbrologie
  • L'Écho de la timbrologie
  • L’Écho de la timbrologie
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of