John Arthur Gregory dit Jack Gregory, né le 22 juin 1923 à Sea Mills, un quartier de Bristol, et mort le 15 décembre 2003 à Bristol, est un sportif britannique. Il est un athlète spécialiste du 100 mètres, disputant notamment les Jeux olympiques d'été de 1948 et de 1952. Mais il effectue également une carrière au rugby à XV où il connaît une sélection avec l'équipe d'Angleterre et au rugby à XIII.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • John Arthur Gregory dit Jack Gregory, né le 22 juin 1923 à Sea Mills, un quartier de Bristol, et mort le 15 décembre 2003 à Bristol, est un sportif britannique. Il est un athlète spécialiste du 100 mètres, disputant notamment les Jeux olympiques d'été de 1948 et de 1952. Mais il effectue également une carrière au rugby à XV où il connaît une sélection avec l'équipe d'Angleterre et au rugby à XIII.
  • John Gregory (John Arthur „Jack“ Gregory; * 22. Juni 1923 in Bristol; † 15. Dezember 2003 in Bristol) war ein britisch-englischer Sprinter und Rugby-Außendreiviertel. Er gehörte 1948 und 1952 zur britischen Mannschaft in der olympischen 4-mal-100-Meter-Staffel und kam zu einem Einsatz für die englische Rugby-Union-Nationalmannschaft.Gregory ging nach seinem Schulabschluss 1941 als Fitnesstrainer (Physical Training Instructor) zur British Army. 1945 war er in Huddersfield stationiert und absolvierte ein Spiel für Huddersfield, im Rugby League, wofür er später vom englischen Verband Rugby Football Union ausgeschlossen wurde. Er studierte nach dem Krieg in Dublin, wo er für die Dublin Wanderers spielte und zudem 1946 zu zwei Auswahleinsätzen für die Royal Army kam. Daneben wurde er 1947 bis 1949 gesamtirischer Meister über die beiden kurzen Sprintstrecken (100 Yards und 220 Yards). Vor den Olympischen Spielen 1948 warben sowohl die britische, als auch die irische Mannschaft um Gregory, durch Fürsprache der britischen Streitkräfte wurde er lediglich für das Jahr 1948 vom englischen Rugby-Union-Verband gesperrt und trat für das Vereinigte Königreich bei Olympia an.Bei den Spielen in London trat er in der Staffel an und gewann zusammen mit Jack Archer, Ken Jones und Alastair McCorquodale die Silbermedaille. 1952 in Helsinki wurde er erneut in der britischen Sprintstafette eingesetzt, die als Vierte knapp die Medaillen verpasste. Zwischen den Spielen wurde er zu einem erfolgreichen Rugby-Union-Auswahl- und Vereins-Spieler. Nur zwei Wochen nach Ablauf seiner Sperre, kam er zu seinem ersten und einzigen Einsatz für die englische Nationalmannschaft am 15. Januar 1949 gegen Wales bei den Five Nations, 1952 und 1953 zudem zu je einem Einsatz für die Babarians. Bis zu seinem Karriereende 1954 erzielte er in 129 Spielen 73 Versuche und insgesamt 225 Punkte.Nach seiner aktiven Zeit wurde er Sportkommentator bei Harlech Television, der regionalen Division der britischen Fernsehsenderkette ITV in Wales und der Region Bristol, sowie Sportkolumnist bei der Bristol Evening Post.
  • John ("Jack") Arthur Gregory (22 June 1923 – 15 December 2003) was a British athlete who competed mainly in the 100 metres.He competed for Great Britain in the 1948 Summer Olympics held in London, Great Britain in the 4 x 100 metre relay where he won the silver medal with his team mates Jack Archer, Alastair McCorquodale and Kenneth Jones.Gregory was a top class rugby player. Although he spent most his career playing for Bristol Rugby, he also played rugby league for Huddersfield and was banned by the RFU. He was reinstated in April 1948 and in January 1949 played his only game for England at rugby union in their defeat to Wales. His club side when capped for England was Blackheath.
dbpedia-owl:birthDate
  • 1923-06-22 (xsd:date)
dbpedia-owl:birthPlace
dbpedia-owl:deathDate
  • 2003-12-15 (xsd:date)
dbpedia-owl:deathPlace
dbpedia-owl:knownFor
dbpedia-owl:sport
dbpedia-owl:team
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 5895885 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 5219 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 51 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 106574884 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:argentJo
  • 1 (xsd:integer)
prop-fr:bronzeJo
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:club(s)_
prop-fr:dateDeDécès
  • 2003-12-15 (xsd:date)
prop-fr:dateDeNaissance
  • 1923-06-22 (xsd:date)
prop-fr:jeuxOlympiques
prop-fr:lieuDeDécès
  • Bristol, Angleterre
prop-fr:lieuDeNaissance
prop-fr:nom
  • Jack Gregory
prop-fr:orJo
  • 0 (xsd:integer)
prop-fr:sportPratiqué
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • John Arthur Gregory dit Jack Gregory, né le 22 juin 1923 à Sea Mills, un quartier de Bristol, et mort le 15 décembre 2003 à Bristol, est un sportif britannique. Il est un athlète spécialiste du 100 mètres, disputant notamment les Jeux olympiques d'été de 1948 et de 1952. Mais il effectue également une carrière au rugby à XV où il connaît une sélection avec l'équipe d'Angleterre et au rugby à XIII.
  • John Gregory (John Arthur „Jack“ Gregory; * 22. Juni 1923 in Bristol; † 15. Dezember 2003 in Bristol) war ein britisch-englischer Sprinter und Rugby-Außendreiviertel. Er gehörte 1948 und 1952 zur britischen Mannschaft in der olympischen 4-mal-100-Meter-Staffel und kam zu einem Einsatz für die englische Rugby-Union-Nationalmannschaft.Gregory ging nach seinem Schulabschluss 1941 als Fitnesstrainer (Physical Training Instructor) zur British Army.
  • John ("Jack") Arthur Gregory (22 June 1923 – 15 December 2003) was a British athlete who competed mainly in the 100 metres.He competed for Great Britain in the 1948 Summer Olympics held in London, Great Britain in the 4 x 100 metre relay where he won the silver medal with his team mates Jack Archer, Alastair McCorquodale and Kenneth Jones.Gregory was a top class rugby player.
rdfs:label
  • Jack Gregory
  • Jack Gregory (athlete)
  • John Gregory (Leichtathlet)
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Jack Gregory
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of