PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Le grand maître de l'artillerie était l'un des grands officiers de la couronne de France pendant l’Ancien Régime.La charge de grand maître de l'artillerie apparaît au début de l'époque moderne en remplacement de celle de grand maître des arbalétriers. Elle est érigée en grand office de la couronne en 1601 par Henri IV en faveur de Sully.Le grand maître avait juridiction, au début du XVIIe siècle, sur tous les officiers de l'artillerie des armées, ainsi que la charge de conduire les travaux des sièges et des campements, la fabrication de la poudre et des canons et la gestion des arsenaux. Dès la fin du siècle, il n'exerce plus qu'un pouvoir symbolique, ses compétences étant passées à des officiers spécialisées, le surintendant des fortifications notamment.La charge de grand maître de l'artillerie est supprimée en 1755.
  • Der Großmeister der Artillerie von Frankreich (frz. grand maître de l'artillerie de France) war ein Amt und Großamt der Krone Frankreichs. Es wurde im Jahre 1601 von König Heinrich IV. als Großamt der Krone mit allen Privilegien geschaffen und war das Nachfolgeamt des Großmeisters der Armbrustschützen (grand maître des arbalétriers), das bis zur Einführung von Feuerwaffen existierte. Der Amtsinhaber war für die gesamte Artillerie des Königreiches verantwortlich, sämtliche Armeestandorte, die Versorgung mit und Instandhaltung der Schusswaffen, der Leitung aller Arsenale in Frankreich, die Verpflegung der Armee bis zur Herstellung von Schießpulver und Kanonen und zur Leitung der Belagerungsarbeiten. Er war Herr des Arsenals in Paris.Vor der Erhebung zum Kronamt gab es das Amt mit verschiedenen Titulaturen, auch die des „Großmeisteramtes der Artillerie“ seit 1469: 1439–1463: Jean Bureau, Maître de l'artillerie 1469–1485: Hélion von Groing, General, Meister, Inspekteur der Artillerie des Königs (Visiteur de l'Artillerie du Roi) unter Ludwig XI. 1469–1473: Louis Bastet von Crussol, Herr von Crussol und Florensac; Großbrotmeister von Frankreich und Meister der Artillerie von Frankreich (siehe Haus Crussol) Charles de Culant (siehe Harpedane (Adelsgeschlecht))Es folgten sieben „Inspekteure der Artillerie des Königs“ (Visiteurs de l'Artillerie du Roi). Danach wurde unter Ludwig XII. und Franz I. von 1512–1546: Galiot de Genouillac (Großstallmeister von Frankreich) erster 'Großmeister der Artillerie von Frankreich',jedoch war es zu dieser Zeit noch kein Kronamt. Acht weitere Herren bekleideten das Amt, sechs mit dem Titel „Großmeister der Artillerie von Frankreich“ (darunter Armand de Gontaut, seigneur de Biron 1569), zwei mit dem Titel des „Meisters der Artillerie von Frankreich“. Erster Amtsinhaber als Kronamt war Maximilian I. von Béthune, Herzog von Sully, König Heinrichs IV. Superminister, Berater und Vertrauter. Er hatte das Amt bis zu der Ermordung des Königs 1610 inne. Sein Nachfolger war sein Sohn gleichen Namens. Während zunächst auch die Rechtsprechung zur Amtsaufgabe gehörte, verlor des Kronamt zum Ende des 17. Jahrhunderts an Macht und hatte nur noch formelle Bedeutung. Die Aufgaben wurden von dem Amt des Festungsintendanten übernommen. Letzter Amtsinhaber war Ludwig Karl von Bourbon. 1755 wurde es von König Ludwig XV. aufgehoben.
  • The Grand Master of Artillery or Grand Maître de l'artillerie was one of the Great Officers of the Crown of France during the Ancien Régime.The position of Grand Master of Artillery replaced the earlier position of Grand Maître des arbalétriers ("Grand Master of the Archers"). It was made a Great Office of the Crown in 1601 by King Henry IV for the benefit of Maximilien de Béthune, duc de Sully.The Grand Master of Artillery had jurisdiction, at the beginning of the 17th century, over all the officers and the artillery of the French army, as well as oversight over sieges and encampments, the making of gunpowder and cannons and management of the arsenals. At the end of the century, the position became merely honorific, and his duties passed to other more specialized officers, most notably the "surintendant des fortifications".
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 417076 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 7692 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 99 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 105603372 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Le grand maître de l'artillerie était l'un des grands officiers de la couronne de France pendant l’Ancien Régime.La charge de grand maître de l'artillerie apparaît au début de l'époque moderne en remplacement de celle de grand maître des arbalétriers.
  • The Grand Master of Artillery or Grand Maître de l'artillerie was one of the Great Officers of the Crown of France during the Ancien Régime.The position of Grand Master of Artillery replaced the earlier position of Grand Maître des arbalétriers ("Grand Master of the Archers").
  • Der Großmeister der Artillerie von Frankreich (frz. grand maître de l'artillerie de France) war ein Amt und Großamt der Krone Frankreichs. Es wurde im Jahre 1601 von König Heinrich IV. als Großamt der Krone mit allen Privilegien geschaffen und war das Nachfolgeamt des Großmeisters der Armbrustschützen (grand maître des arbalétriers), das bis zur Einführung von Feuerwaffen existierte.
rdfs:label
  • Grand maître de l'artillerie de France
  • Grand Master of Artillery
  • Großmeister der Artillerie von Frankreich
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:militaryRank of
is dbpedia-owl:militaryUnit of
is dbpedia-owl:otherFunction of
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:autresFonctions of
is prop-fr:commandement of
is prop-fr:fonc.Militaires of
is prop-fr:fonction of
is prop-fr:grade of
is prop-fr:gradeMilitaire of
is foaf:primaryTopic of