Graham Mourie, né le 8 septembre 1952 à Opunake est un joueur de rugby à XV néo-zélandais, évoluant au poste de flanker (ou troisième ligne aile).Considéré comme faisant partie des 3 meilleurs capitaines de l'histoire des Blacks avec Wilson Whineray et Brian Lochore, il est également considéré comme le meilleur flanker de leur histoire.Pour son premier test match, il rencontre les Lions en 1977. Dès l'automme suivant, il est capitaine des Blacks lors de la tournée en France.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Graham Mourie, né le 8 septembre 1952 à Opunake est un joueur de rugby à XV néo-zélandais, évoluant au poste de flanker (ou troisième ligne aile).Considéré comme faisant partie des 3 meilleurs capitaines de l'histoire des Blacks avec Wilson Whineray et Brian Lochore, il est également considéré comme le meilleur flanker de leur histoire.Pour son premier test match, il rencontre les Lions en 1977. Dès l'automme suivant, il est capitaine des Blacks lors de la tournée en France. En 1978, il est de nouveau capitaine de l'équipe des Blacks qui réalise le Grand Chelem contre les équipes britanniques, étant même nommé joueur de la tournée.Entre temps, il est venu effectuer une saison en France au Paris université club en 1977-78.En 1980, il participe au match du Centenaire à l'Arms Park de Cardiff contre le Pays de Galles, marquant le premier essai de la victoire des Blacks.En 1981, il refuse de jouer contre les Sprinboks en raison de l'apartheid. La tournée des Wallabies de 1982 lui offre la possibilité de vaincre le dernier adversaire qu'il n'a pas encore battu avant de terminer sa carrière.Il a été entraîneur de l'équipe du Super 12 des Wellington Hurricanes en 1999.
  • Graham Neil Kenneth Mourie MBE (born 8 September 1952 in Opunake, Taranaki, New Zealand) is a former New Zealand All Black flanker and coach of the Hurricanes. He was one of the great All Black captains in the late 1970s and early 1980s. He was first selected for the All Blacks in 1976, captaining a second-string New Zealand team that toured South America. He was selected again for the All Blacks against the touring British Lions in 1977, and captained the side to France later that year, replacing Tane Norton as captain.He played a total of 61 matches (57 as captain) for the All Blacks until 1982. He captained the All Blacks on their historic Grand Slam tour of Britain and Ireland in 1978. In 1981, Mourie made himself unavailable for selection during the controversial tour of New Zealand by the Springboks. He returned as captain later that year for the tour of Romania and France.Born in Taranaki, he captained his province. He attended Opunake High School and was in the 1st XV before he attended New Plymouth Boys' High School which he also got into the 1st XV but never captained it. He currently lives in New Zealand with his partner and four children.In the 1981 Queen's Birthday Honours, Mourie was made a Member of the Order of the British Empire for services to rugby.
  • Graham Neil Kenneth Mourie (Opunake, 8 settembre 1952) è un ex rugbista a 15, allenatore di rugby e dirigente sportivo neozelandese.Capitano del Grande Slam neozelandese nel tour del 1978 in Europa, figura dal 2007 nell'International Rugby Hall of Fame.
  • Graham Neil Kenneth Mourie (* 8. September 1952 in Opunake, Neuseeland) ist ein ehemaliger neuseeländischer Rugby-Union-Nationalspieler auf der Position des Flügelstürmers und war nach seiner Spielerkarriere Rugbytrainer.Mourie ging als Junge zuerst auf die Opunake High School und spielte dort in der 1. Rugbymannschaft. Als er auf die New Plymouth Boys' High School wechselte, lief er dort ebenfalls für deren 1. Rugbymannschaft auf. Er setzte seine aktive Rugbylaufbahn nach der Schule bei seinem örtlichen Verein Opunake RFC fort. Wegen seiner guten Leistungen wurde er schon bald darauf für die Provinzmannschaft Taranaki RFU nominiert. Später führte er diese auch als Mannschaftskapitän an.Er wurde 1976 zum ersten Mal in den Kader der neuseeländischen Nationalmannschaft, den All Blacks, berufen, und sofort zum Kapitän der faktischen Reservemannschaft Neuseelands gemacht. Die All Blacks tourten nämlich zur gleichen Zeit in Argentinien sowie in Südafrika, so dass eine schwächere Mannschaft mit Mourie als Kapitän nach Argentinien geschickt wurde. 1977 wurde er erneut für die Nationalmannschaft ausgewählt, um für sie gegen die British and Irish Lions während deren Tour in Neuseeland zu spielen. Diese Tour konnten die Neuseeländer mit vier Siegen aus vier Spielen für sich entscheiden. Dabei kam Mourie bei zwei Testspielen gegen die Lions zum Einsatz. Im selben Jahr wurde er gegen Frankreich zum neuen regulären Kapitän der All Blacks bestimmt, und löste damit Tane Norton ab. Er wurde im weiteren Verlauf seiner Karriere einer der größten Spielführer in der Geschichte der All Blacks. So führte er die neuseeländische Nationalmannschaft ein Jahr später zum ersten Mal überhaupt zu einem sogenannten Grand Slam. Den All Blacks gelang es 1978 alle vier sogenannten Home Nations des Rugby Union, England, Irland, Schottland und Wales, während einer Tour durch Europa zu schlagen. Diesen Erfolg konnte Neuseeland erst 25 Jahre später wiederholen. Er gehörte jedoch auch zur Mannschaft, die während der gleichen Tour völlig überraschend gegen die irische Provinzmannschaft Munster Rugby in Limerick 0:12 verlor. 1981 verzichtete Mourie freiwillig auf die Nationalmannschaft während der kontreversen Tour Südafrikas nach Neuseeland, da er das südafrikanische Apartheidsregime der Weißen ablehnte. Die Tour wurde von massiven Protesten und Ausschreitungen überschattet, da viele Neuseeländer es für unangemessen hielten, dass Neuseeland Spiele gegen solch ein Land austrug. Im Laufe des Jahres kehrte Mourie für die Europatour nach Frankreich und Rumänien zu den All Blacks zurück.Im Jahr 1982 trat Mourie vom aktiven Rugbysport zurück und begann eine Laufbahn als Trainer. Er wurde 1997 Auswahltrainer der Provinzmannschaft Wellington RFU in der National Provincial Championship (NPC) sowie 2000 Trainer der neuseeländischen Super-12-Franchise Hurricanes. Mit beiden Mannschaften konnte er jedoch keine Titel gewinnen.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 259764 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 2529 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 35 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 106632887 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Graham Mourie, né le 8 septembre 1952 à Opunake est un joueur de rugby à XV néo-zélandais, évoluant au poste de flanker (ou troisième ligne aile).Considéré comme faisant partie des 3 meilleurs capitaines de l'histoire des Blacks avec Wilson Whineray et Brian Lochore, il est également considéré comme le meilleur flanker de leur histoire.Pour son premier test match, il rencontre les Lions en 1977. Dès l'automme suivant, il est capitaine des Blacks lors de la tournée en France.
  • Graham Neil Kenneth Mourie (Opunake, 8 settembre 1952) è un ex rugbista a 15, allenatore di rugby e dirigente sportivo neozelandese.Capitano del Grande Slam neozelandese nel tour del 1978 in Europa, figura dal 2007 nell'International Rugby Hall of Fame.
  • Graham Neil Kenneth Mourie (* 8. September 1952 in Opunake, Neuseeland) ist ein ehemaliger neuseeländischer Rugby-Union-Nationalspieler auf der Position des Flügelstürmers und war nach seiner Spielerkarriere Rugbytrainer.Mourie ging als Junge zuerst auf die Opunake High School und spielte dort in der 1. Rugbymannschaft. Als er auf die New Plymouth Boys' High School wechselte, lief er dort ebenfalls für deren 1. Rugbymannschaft auf.
  • Graham Neil Kenneth Mourie MBE (born 8 September 1952 in Opunake, Taranaki, New Zealand) is a former New Zealand All Black flanker and coach of the Hurricanes. He was one of the great All Black captains in the late 1970s and early 1980s. He was first selected for the All Blacks in 1976, captaining a second-string New Zealand team that toured South America.
rdfs:label
  • Graham Mourie
  • Graham Mourie
  • Graham Mourie
  • Graham Mourie
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of