La galerie des Batailles est une galerie du musée de l'Histoire de France, située au premier étage de l'aile du Midi du château de Versailles.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • La galerie des Batailles est une galerie du musée de l'Histoire de France, située au premier étage de l'aile du Midi du château de Versailles.
  • La Galleria delle Battaglie è situata nella Reggia di Versailles ed è stata personalmente progettata da Luigi Filippo d’Orléans. Questa galleria misura 120 metri di lunghezza per 13 di larghezza e occupa interamente il primo piano dell’ ala di mezzogiorno, ad angolo retto con gli appartamenti della Regina. La galleria contiene grandi tavole che rappresentano famosi eventi militari della storia di Francia. Le tavole illustrano quattordici secoli di storia francese, la prima battaglia è quella di Tolbiac, guidata da Clodoveo nel 496, fino alla battaglia di Wagram vinta da Napoleone nel 1809. Un ampio cornicione, poggiante su varie trabeazioni, sostenute a loro volta da colonne corinzie, supporta una volta a cassettoni dipinti. Su sedici tavole di bronzo sono iscritti i nomi di coloro uccisi o feriti a morte nella lotta per la gloria della Francia. Numerosi busti di condottieri e uomini d’arme sono immessi sul condotto tra i tavoli e contro le colonne.
  • The Galerie des Batailles (Gallery of Battles) is a 120 metre long and 13 metre wide (390ft. x 43ft.) gallery occupying the first floor of the aile du midi of the Palace of Versailles, joining onto the grand and petit 'appartements de la reine'. It is an epigone of the Grande galerie of the Louvre and was intended to glorify French military history from the Battle of Tolbiac (traditionally dated 495) to the Battle of Wagram (5–6 July 1809).
  • Die Schlachtengalerie (französisch Galerie des batailles) ist im Schloss Versailles ein großer Saal im Südflügel, dem sogenannten Prinzenflügel. Sie befindet sich im ersten Obergeschoss auf der Schlossparkseite und reicht mit ihrem mittigen Glasdach in der Form eines Tonnengewölbes bis in das Attikageschoss. Oberhalb des Kämpfers sind Rundfenster auf beiden Wandseiten eingebaut. König Louis Philippe Anliegen war die Ehrung der großen militärischen Siege Frankreichs. Vier Gemächer der königlichen Familie mussten für diesen Umbau weichen.Der Saal ist zwei Etagen hoch, 120 Meter lang und 13 Meter breit und enthält 33 großformatige Wandgemälde sowie 82 Büsten berühmter Heerführer. Die Gemälde inszenieren etwa 14 Jahrhunderte französischer Geschichte. Insbesondere sind siegreiche Könige und berühmte Generäle auf den Schlachtfeldern zu sehen. Der auf den Bildern dargestellte Zeitraum beginnt 496 mit Chlodwig I. auf dem Gemälde Schlacht bei Zülpich von Ary Scheffer und reicht bis zur Schlacht bei Wagram 1809 unter Napoléon.Der Galerie ist die sogenannte Prinzentreppe vorgelagert, die zum Prinzenhof führt und unmittelbaren Zugang zum Saal 1792 hat. Dieser Saal ist nach den ihn verzierenden Gemälden benannt. Er wurde unter Ludwig XVI. auch Saal der hundert Schweizer genannt. Die andere Seite der Galerie wird vom Saal 1830 flankiert und ist der Besucherzugang bei Führungen. An der Rückseite der Schlachtengalerie liegt die Steingalerie.Die Eröffnung des Saales am 10. Juni 1837 fiel mit der Museumseröffnung des Musée de Versailles zusammen.
  • De Galerij der veldslagen (Frans: Galerie des Batailles) is een bekende zaal in het paleis van Versailles (Frans: Château de Versailles) bij Parijs.In deze zaal hangen 33 schilderijen van veldslagen, vanaf de slag bij Tolbiac in 496 tot aan de slag bij Wagram in 1809.Ook staan hier aan twee kanten 82 borstbeelden van beroemde veldheren en 16 bronzen platen met de namen van helden die voor het Franse vaderland stierven.
dbpedia-owl:thumbnail
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 851778 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 34412 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 465 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 109604991 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
georss:point
  • 48.80337 2.12072
rdf:type
rdfs:comment
  • La galerie des Batailles est une galerie du musée de l'Histoire de France, située au premier étage de l'aile du Midi du château de Versailles.
  • The Galerie des Batailles (Gallery of Battles) is a 120 metre long and 13 metre wide (390ft. x 43ft.) gallery occupying the first floor of the aile du midi of the Palace of Versailles, joining onto the grand and petit 'appartements de la reine'. It is an epigone of the Grande galerie of the Louvre and was intended to glorify French military history from the Battle of Tolbiac (traditionally dated 495) to the Battle of Wagram (5–6 July 1809).
  • De Galerij der veldslagen (Frans: Galerie des Batailles) is een bekende zaal in het paleis van Versailles (Frans: Château de Versailles) bij Parijs.In deze zaal hangen 33 schilderijen van veldslagen, vanaf de slag bij Tolbiac in 496 tot aan de slag bij Wagram in 1809.Ook staan hier aan twee kanten 82 borstbeelden van beroemde veldheren en 16 bronzen platen met de namen van helden die voor het Franse vaderland stierven.
  • La Galleria delle Battaglie è situata nella Reggia di Versailles ed è stata personalmente progettata da Luigi Filippo d’Orléans. Questa galleria misura 120 metri di lunghezza per 13 di larghezza e occupa interamente il primo piano dell’ ala di mezzogiorno, ad angolo retto con gli appartamenti della Regina. La galleria contiene grandi tavole che rappresentano famosi eventi militari della storia di Francia.
  • Die Schlachtengalerie (französisch Galerie des batailles) ist im Schloss Versailles ein großer Saal im Südflügel, dem sogenannten Prinzenflügel. Sie befindet sich im ersten Obergeschoss auf der Schlossparkseite und reicht mit ihrem mittigen Glasdach in der Form eines Tonnengewölbes bis in das Attikageschoss. Oberhalb des Kämpfers sind Rundfenster auf beiden Wandseiten eingebaut. König Louis Philippe Anliegen war die Ehrung der großen militärischen Siege Frankreichs.
rdfs:label
  • Galerie des Batailles
  • Galerie des Batailles
  • Galerij der veldslagen (kasteel van Versailles)
  • Galleria delle Battaglie
  • Schlachtengalerie
owl:sameAs
geo:lat
  • 48.803371 (xsd:float)
geo:long
  • 2.120720 (xsd:float)
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:location of
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:cible of
is prop-fr:localisation of
is skos:subject of
is foaf:primaryTopic of