Frédolon ( -†856) est comte de Toulouse-Rouergue, d'époque Carolingienne, appartenant à la dynastie Raymondine.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Frédolon ( -†856) est comte de Toulouse-Rouergue, d'époque Carolingienne, appartenant à la dynastie Raymondine.
  • Fredelo († nach 849) war ein fränkischer Adliger im 9. Jahrhundert und begründete die Herrschaft seiner Familie (Raimundiner) in der Grafschaft Toulouse. Er war ein Sohn von Fulcoald, dem missus im Rouergue, und der Senegundis.Im Jahr 845 richtete der Erzbischof Hinkmar von Reims in einem Schreiben an Fredelo (Frigidolo) ein Gesuch, dass er in den bevorstehenden Auseinandersetzungen die in Aquitanien gelegenen Eigengüter des Erzbistums Reims schonen möge. Der westfränkische König Karl der Kahle befand sich seit einigen Jahren in einem Machtkampf mit seinem Neffen, König Pippin II. von Aquitanien, um die Herrschaft in Aquitanien, der sich zunehmend zu kriegerischen Auseinandersetzungen steigerte. Erzbischof Hinkmar war ein enger Vertrauter und Anhänger Karls des Kahlen. Sein Brief wiederum lässt den Schluss zu, dass Fredelon ein Anhänger Pippins II. war, denn andernfalls wäre sein Gesuch an ihn hinfällig gewesen.Welche genaue Funktion Fredelo im Jahr 845 in Aquitanien wahrgenommen hatte ist aus dem Schreiben Hinkmars nicht zu entnehmen, wahrscheinlich aber dürfte er vor diesem Datum seinem Vater bereits als führender Großer (comes?) des Rouergue nachgefolgt sein. Ob er schon als Graf von Toulouse amtierte ist umstritten. König Karl der Kahle hatte im Frühjahr 844 Toulouse erfolglos belagert, um den rebellischen Grafen Bernhard von Septimanien zu unterwerfen. Dieser wurde dennoch im selben Jahr an den König ausgeliefert und enthauptet; sein Sohn Wilhelm von Septimanien aber führte die Rebellion mit der Unterstützung Pippins II. von Aquitanien fort. Möglicherweise konnte Wilhelm von Septimanien damit auch die Herrschaft in Toulouse als Erbe seines Vaters behalten.Bis zum Jahr 849 hatte Karl der Kahle das westliche Aquitanien unterworfen und konnte in diesem Jahr persönlich in Toulouse einziehen; er ernannte Fredelo (Fridolo) nun zu seinem custos (und wohl auch zum Grafen) für diese Stadt. Diese Handlung ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Zum einen war Fredelo offenbar noch rechtzeitig von Pippin II. auf die Seite Karls des Kahlen übergewechselt, so dass er als Lohn die dominierende Stellung in Toulouse erhielt, legitimiert vom westfränkischen König. Damit wurden zugleich die Herrschaftsrechte seiner Familie in Toulouse begründet, die sie mehrere Jahrhunderte innehaben sollte. Zum anderen stellte dies die letzte herrschaftliche Handlung eines fränkischen Königs in Toulouse für die kommenden 300 Jahre dar und markierte damit den Aufstieg von Toulouse zu einem der mächtigen und faktisch unabhängigen Fürstentümer des Hochmittelalters. Erst mit Ludwig VII. im Jahr 1159 sollte wieder ein westfränkischer/französischer König persönliche Präsenz in dieser Stadt zeigen.Fredelo starb an einem unbekannten Datum, sein Bruder Raimund I. folgte ihm nach.
  • Фределон (Фреддон, Фредоль) (фр. Fredelon, Freddon, Fredol, ок.815 — ок. 852), граф Руэрга, граф Тулузы с 844/849, граф Каркассона с 850, сын Фулькоальда, графа Руэрга, и Сенегунды
  • Fredelo, Fridolo, or Frigidolo (died 852) was the first Count of Toulouse (844–852) of the dynasty of Rouergue.Son of Fulcoald of Rouergue and Senegund, daughter of Alda, sister of William of Gellone, Fredelo was related to the families of the counts of Rouergue and Toulouse.In 840, Fulcoald died, but Fredelo was not confirmed as his successor in Rouergue. But when Bernard of Septimania was captured by Charles the Bald for rebellion against his lord and executed in 844, the king bestowed his county of Toulouse on Fredelo. Pepin II of Aquitaine, who was leading the revolt against Charles, appointed Bernard's heir William to the county of Toulouse. Of the two claimants to Toulouse, William had the upper hand. In 849, however, William was in Barcelona and Charles invaded Aquitaine. Fredelo, then in control of Toulouse, taking advantage of William's absence, opened the gates of the city to his sovereign and was reconfirmed in his possession of it.Fredelo received the County of Carcassonne in 850 and died in 852, leaving his titles to his brother Raymond. By his wife Oda, he left one daughter named Udalgarda who married Bernard Plantapilosa.
  • Frèdol (de vegades esmentat com a Fredeló, + 852) fou comte de Rouergue, Tolosa, Carcassona, Rasès, Pallars i Ribagorça.Era fill de Fulcoald de Roergue i de Senegunda. Fulcoald era fill del comte Gibert o Gilabert I de Roergue (esmentat vers 795), i Senegunda era filla d'una germana de Guillem I de Tolosa, casada amb un Frèdol que podria ser el personatge d'aquest nom esmentat com a missus dominicus els primers anys del segle IX. Es sospita que vers 840 fou associat pel seu pare Fulcoald al govern del comtat de Roergue.
  • Fredelone di Rouergue (815 – 852) fu conte di Rouergue dall'840 e poi di Tolosa dall'849 alla sua morte.
  • Fredelo van Toulouse (gestorven 852) was een zoon van Fulgaud van Rouergue en van Senegonde. Samen met Willem II van Toulouse, nam hij deel aan de herovering van Toulouse in 845. Karel de Kale beleende hem met Toulouse, nadat Bernhard van Septimanië afgezet was wegens rebellie. Hij werd de eerste graaf van Toulouse uit het huis Rouergue; dat Toulouse eeuwenlang zou besturen. Zijn broer Raymond zou hem opvolgen.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 3816783 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 968 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 16 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 102787292 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Frédolon ( -†856) est comte de Toulouse-Rouergue, d'époque Carolingienne, appartenant à la dynastie Raymondine.
  • Фределон (Фреддон, Фредоль) (фр. Fredelon, Freddon, Fredol, ок.815 — ок. 852), граф Руэрга, граф Тулузы с 844/849, граф Каркассона с 850, сын Фулькоальда, графа Руэрга, и Сенегунды
  • Fredelone di Rouergue (815 – 852) fu conte di Rouergue dall'840 e poi di Tolosa dall'849 alla sua morte.
  • Fredelo van Toulouse (gestorven 852) was een zoon van Fulgaud van Rouergue en van Senegonde. Samen met Willem II van Toulouse, nam hij deel aan de herovering van Toulouse in 845. Karel de Kale beleende hem met Toulouse, nadat Bernhard van Septimanië afgezet was wegens rebellie. Hij werd de eerste graaf van Toulouse uit het huis Rouergue; dat Toulouse eeuwenlang zou besturen. Zijn broer Raymond zou hem opvolgen.
  • Frèdol (de vegades esmentat com a Fredeló, + 852) fou comte de Rouergue, Tolosa, Carcassona, Rasès, Pallars i Ribagorça.Era fill de Fulcoald de Roergue i de Senegunda. Fulcoald era fill del comte Gibert o Gilabert I de Roergue (esmentat vers 795), i Senegunda era filla d'una germana de Guillem I de Tolosa, casada amb un Frèdol que podria ser el personatge d'aquest nom esmentat com a missus dominicus els primers anys del segle IX.
  • Fredelo, Fridolo, or Frigidolo (died 852) was the first Count of Toulouse (844–852) of the dynasty of Rouergue.Son of Fulcoald of Rouergue and Senegund, daughter of Alda, sister of William of Gellone, Fredelo was related to the families of the counts of Rouergue and Toulouse.In 840, Fulcoald died, but Fredelo was not confirmed as his successor in Rouergue.
  • Fredelo († nach 849) war ein fränkischer Adliger im 9. Jahrhundert und begründete die Herrschaft seiner Familie (Raimundiner) in der Grafschaft Toulouse. Er war ein Sohn von Fulcoald, dem missus im Rouergue, und der Senegundis.Im Jahr 845 richtete der Erzbischof Hinkmar von Reims in einem Schreiben an Fredelo (Frigidolo) ein Gesuch, dass er in den bevorstehenden Auseinandersetzungen die in Aquitanien gelegenen Eigengüter des Erzbistums Reims schonen möge.
rdfs:label
  • Frédolon
  • Fredelo
  • Fredelo (Toulouse)
  • Fredelo, Count of Toulouse
  • Fredelone di Tolosa
  • Frèdol
  • Фределон (граф Тулузы)
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of