Le recueil des Europäische Stammtafeln (en français : tableaux généalogiques européens) est une œuvre complète sur la généalogie princière et nobiliaire de l'Europe.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Le recueil des Europäische Stammtafeln (en français : tableaux généalogiques européens) est une œuvre complète sur la généalogie princière et nobiliaire de l'Europe. Une première édition, publiée en 1935 et en 1936 par le prince Wilhelm Karl von Isenburg (1903 † 1956) sous le titre Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten (en français Arbres généalogiques en rapport avec l'histoire des États européens) se limitait à deux volumes, mais ses successeurs, le baron Frank Freytag von Loringhoven (1910 † 1977) et Detlev Schwennicke (né en 1930) l'ont développé et l'édition compte à ce jour (2005) vingt-deux volumes avec plus de quatre mille arbres généalogiques.Isenburg a traité "Les États allemands" dans le premier volume (1935) et se limita au familles régnantes d'Europe dans le second volume, "Les États non allemands" (1936). A la seconde édition de 1953, Frank Freytag von Loringhoven ajouta deux autres volumes, consacrés à la haute noblesse d'Allemagne et d'Autriche-Hongrie, et publia le tout sous le titre d’Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Au cours des vingt années suivantes, les quatre volumes ont été réédités et améliorés, mais le travail n'est pas terminé.Frank Freytag von Loringhoven disparaît en 1977 sans avoir et suffisamment de matière pour faire un volume supplémentaire, et c'est Detlev Schwennicke qui publie le volume V sous ce titre : Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Band V. Von Frank Baron Freytag von Loringhoven. Aus dem Nachlass herausgegeben von Detlev Schwennicke (en français Tableaux généalogiques européens. Arbres généalogiques en rapport avec l'histoire des États européens. Volume V, par le baron Frank Freytag von Loringhoven, continué par Detlev Schwennicke).Depuis, la série est republiée sous la supervision de Detlev Schwennicke sous ce titre : Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Begründet von Wilhelm Karl Prinz zu Isenburg, fortgeführt von Frank Baron Freytag von Loringhoven. Neue Folge. Herausgegeben von Detlev Schwennicke (en français Tableaux généalogiques européens. Arbres généalogiques sur l'histoire des États européens. Fondée parle prince Wilhelm Karl von Isenburg, continuée par le baron Frank Freytag von Loringhoven. Nouvelle série éditée par Detlev Schwennicke). Le volume I est republié en 1980, et le volume XVI en 1995.Après le volume XVI, le titre est raccourci, tout en maintenant le recensement des grandes familles nobles. L'ouvrage se nomme désormais Detlev Schwennicke. Europäische Stammtafeln. Neue Folge. En 2007, vingt-deux volumes sont disponibles.
  • De Europäische Stammtafeln zijn een serie boekwerken met genealogische overzichten van koninklijke en adellijke families in middeleeuws Europa. Het is een standaardreferentiewerk bij het zoeken naar informatie over middeleeuwse, koninklijke en adellijke families. Vooral naar de derde serie boekwerken wordt gerefereerd. In 1936/1937 werd de eerste serie uitgebracht in twee delen, onder de titel Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Drie series volgden, die samen meer dan 4000 genealogieën bevatten. Neue Folge, een vierde serie, werd geschreven door Detlev Schwennicke. Hij startte bij deel 17. De voorgaande 16 delen, tevens bewerkt door Schwennicke, zijn samengesteld door bijdragen van meerdere kenners. De eerste delen werden bewerkt door Wilhelm Karl von Isenburg (1903-1956). De eerste serie publiceerde hij in 1936-1937, de tweede kort voor het begin van de Tweede Wereldoorlog. Na afloop van de oorlog trof hij voorbereidingen voor nieuwe publicaties, maar nieuwe werken kon hij niet voltooien door ziekte. De tweede serie was een revisie en voltooiing van het werk van Isenburg en werd gepubliceerd door Frank Baron Freytag von Loringhoven. Het eerste deel van deze serie werd in 1953 gepubliceerd, gevolgd door drie andere, voor Von Loringhoven overleed in 1977.
  • Europäische Stammtafeln - German for European Family Trees - is a series of twenty nine books which contain sets of genealogical tables of the most influential families of Medieval European history. It is a standard reference work for those researching medieval, imperial, royal and noble families of Europe.A reference to this work is usually to the third series. A fourth series, identified as Neue Folge, is being written by Rev. Detlev Schwennicke who is the sole author who started at volume 17 and is currently being published Frankfurt am Main, by Verlag Vittorio Klostermann. Twenty nine volumes are available.
  • Das Sammelwerk Europäische Stammtafeln ist ein umfangreiches Nachschlagewerk zur Genealogie, einer der historischen Hilfswissenschaften. Es wurde 1935/1936 erstmals in zwei Bänden unter dem Titel Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten von Wilhelm Karl von Isenburg (1903–1956) publiziert, und hat seitdem nicht nur eine Reihe von Neuauflagen erlebt, sondern – unter Isenburgs Nachfolgern Frank Baron Freytag von Loringhoven (1910–1977) und Detlev Schwennicke (1930–2012) auch eine Ausweitung auf 29 Bände (die teils in mehreren Teilbänden vorliegen) mit mehr als 4000 Stammtafeln erfahren.Isenburgs Erstauflage behandelte im Band I „Die deutschen Staaten“ (1935), im Band II „Die außerdeutschen Staaten“ (1936) und beschränkte sich dabei auf die regierenden Familien Europas. Die zweite Auflage von 1953, die bereits von Freytag von Loringhoven herausgegeben wurde, ergänzte dieser 1955 und 1957 um zwei weitere Bände, in denen der Hochadel aus Deutschland und Österreich-Ungarn behandelt wurden, und die bereits den neuen Titel „Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten“ trugen. Die vier Bände wurden in den folgenden 20 Jahren nachgedruckt und verbessert, aber nicht ergänzt.Im Nachlass Freytag von Loringhovens fand sich dann 1977 ausreichend nicht publiziertes Material, um 1978 einen Band V veröffentlichen zu lassen: „Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Band V. Von Frank Baron Freytag von Loringhoven. Aus dem Nachlass herausgegeben von Detlev Schwennicke.“Danach wurde das Werk von seinem dritten Betreuer auf neue Füße gestellt. Es hieß nun: „Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Begründet von Wilhelm Karl Prinz zu Isenburg, fortgeführt von Frank Baron Freytag von Loringhoven. Neue Folge. Herausgegeben von Detlev Schwennicke“. Der Band I erschien 1980, der Band XVI 1995.Nach dem Band XVI wurde – unter Beibehaltung der Zählung – der Titel gekürzt. Das Werk heißt nun: „Detlev Schwennicke. Europäische Stammtafeln. Neue Folge“, aus der siebzehn (Teil-)Bände vorliegen, die das Gesamtwerk zum Teil fortführen (Band XVII bis XXIX), zum Teil aber auch neu herausgeben.
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 4909771 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 4471 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 7 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 110845288 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • Le recueil des Europäische Stammtafeln (en français : tableaux généalogiques européens) est une œuvre complète sur la généalogie princière et nobiliaire de l'Europe.
  • Europäische Stammtafeln - German for European Family Trees - is a series of twenty nine books which contain sets of genealogical tables of the most influential families of Medieval European history. It is a standard reference work for those researching medieval, imperial, royal and noble families of Europe.A reference to this work is usually to the third series. A fourth series, identified as Neue Folge, is being written by Rev.
  • De Europäische Stammtafeln zijn een serie boekwerken met genealogische overzichten van koninklijke en adellijke families in middeleeuws Europa. Het is een standaardreferentiewerk bij het zoeken naar informatie over middeleeuwse, koninklijke en adellijke families. Vooral naar de derde serie boekwerken wordt gerefereerd. In 1936/1937 werd de eerste serie uitgebracht in twee delen, onder de titel Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten.
  • Das Sammelwerk Europäische Stammtafeln ist ein umfangreiches Nachschlagewerk zur Genealogie, einer der historischen Hilfswissenschaften.
rdfs:label
  • Europäische Stammtafeln
  • Europäische Stammtafeln
  • Europäische Stammtafeln
  • Europäische Stammtafeln
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:titre of
is foaf:primaryTopic of