La Coupe de France 2003-2004 était la 87e édition de la coupe de France, et a vu le Paris Saint-Germain l'emporter sur La Berrichonne de Châteauroux en finale, le 29 mai 2004. Ce fut la sixième Coupe de France remportée par le club de la capitale.↑ Collectif, Coupe de France : la folle épopée, L'Équipe,‎ 2007, 431 p. (ISBN 2915535620), p. 421

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • La Coupe de France 2003-2004 était la 87e édition de la coupe de France, et a vu le Paris Saint-Germain l'emporter sur La Berrichonne de Châteauroux en finale, le 29 mai 2004. Ce fut la sixième Coupe de France remportée par le club de la capitale.
  • Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 2003/04 war die 87. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In diesem Jahr meldeten 6057 Vereine, darunter auch solche aus den überseeischen Besitzungen Frankreichs, von denen sich allerdings erneut keine Elf für die landesweite Hauptrunde qualifizieren konnte.Titelverteidiger AJ Auxerre kam diesmal nur bis ins Achtelfinale. Gewinner der Trophäe wurde Vorjahresfinalist Paris Saint-Germain FC – zum sechsten Mal bei seiner achten Endspielteilnahme. Auch wenn PSGs letzter Erfolg in der Coupe sechs Jahre zurücklag, zog der Hauptstadtklub damit mit der AS Saint-Étienne als zweiterfolgreichster Pokalteilnehmer hinter Olympique Marseille gleich. Finalgegner La Berrichonne de Châteauroux, ein Zweitligist, stand hingegen im ersten Endspiel seiner Vereinshistorie.Die unterklassigen Teilnehmer bildeten im Achtelfinale sogar die Mehrheit gegenüber den Ligue-1-Vertretern: Vier zweitklassige Teams (neben Châteauroux noch SC Amiens, SM Caen und US Créteil), drei Mannschaften aus der semiprofessionellen dritten Division (FCO Dijon, Stade Brest, Stade Reims) und zwei Viertligisten aus dem CFA (Aviron Bayonne sowie ESA Brive) hatten es so weit gebracht. Von ihnen überstanden Châteauroux, Dijon, Amiens und Brive das Achtel-, die beiden Erstgenannten auch noch das Viertelfinale. Insbesondere Bayonne, das zwei Teams aus der höchsten Division aus dem Weg geräumt hatte, sorgte dabei für Furore.Nach den von den regionalen Untergliederungen des Landesverbands FFF organisierten Qualifikationsrunden griffen ab der Runde der letzten 64 Mannschaften auch die 20 Erstligisten in den Wettbewerb ein. Die Paarungen und das Heimrecht wurden für jede Runde frei ausgelost; allerdings wurde 2003/04 dabei eine Einschränkung der Privilegierung unterklassiger Klubs eingeführt: Nur noch Mannschaften, die mindestens zwei Spielniveaus – nicht zu verwechseln mit Ligastufen – tiefer als ihr Gegner antraten, bekamen automatisch Heimrecht. Gelegentlich verzichteten jedoch insbesondere Amateurteams gegen Bezahlung auf dieses Recht – wie in dieser Ausspielung der FC Bourg-Péronnas gegen Olympique Lyon bzw. Bayonne gegen Paris SG – oder wichen gegen einen attraktiven Gegner in ein nahegelegenes größeres Stadion aus. Bei unentschiedenem Spielstand nach Verlängerung kam es zu einem Elfmeterschießen.
  • The Coupe de France 2003-04 was its 87th edition. It was won by Paris Saint-Germain. The cup winner qualified for the UEFA Cup.
  • Het seizoen 2003/2004 was het 87e seizoen van de Coupe de France in het voetbal. Het toernooi werd georganiseerd door de Franse voetbalbond.Dit seizoen namen er 6057 clubs deel. De competitie ging in de zomer van 2003 van start en eindigde op 29 mei 2004 met de finale in het Stade de France in Saint-Denis. De finale werd gespeeld tussen en Paris Saint-Germain (voor de achtste keer finalist) en LB Châteauroux (voor de eerste keer finalist). Paris Saint-Germain veroverde voor de zesde keer de beker door LB Châteauroux met 1-0 te verslaan.Paris Saint-Germain kwalificeerde zich met de tweede plaats in de eindrangschikking van de Ligue 1 voor de Champions League. Als bekerfinalist nam LB Châteauroux in het seizoen 2004/05 de plaats in de UEFA Cup in.
  • L'edizione della Coppa di Francia 2003-2004 fu la ottantasettesima, e fu vinta dal Paris SG.
dbpedia-owl:champion
dbpedia-owl:followingEvent
dbpedia-owl:numberOfSeasons
  • 87 (xsd:integer)
dbpedia-owl:numberOfTeams
  • 6057 (xsd:integer)
dbpedia-owl:organisation
dbpedia-owl:previousEvent
dbpedia-owl:soccerLeagueWinner
dbpedia-owl:sport
dbpedia-owl:title
  • Coupe de France 2003-2004
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 1128551 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 14348 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 184 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 109137313 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:charte
  • football
prop-fr:date
  • Saison 2003-2004
prop-fr:finaliste
prop-fr:nombreD'éditions
  • 87 (xsd:integer)
prop-fr:nombreD'épreuves
  • 14 (xsd:integer)
prop-fr:organisateur
prop-fr:participants
  • 6057 (xsd:integer)
prop-fr:précédentLien
  • Coupe de France de football 2002-2003
prop-fr:précédentTexte
  • Coupe de France 2002-2003
prop-fr:site
  • Stade de France
  • Finale au
prop-fr:sport
prop-fr:suivantLien
  • Coupe de France de football 2004-2005
prop-fr:suivantTexte
  • Coupe de France 2004-2005
prop-fr:titre
  • Coupe de France 2003-2004
prop-fr:vainqueur
  • Paris Saint-Germain
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • La Coupe de France 2003-2004 était la 87e édition de la coupe de France, et a vu le Paris Saint-Germain l'emporter sur La Berrichonne de Châteauroux en finale, le 29 mai 2004. Ce fut la sixième Coupe de France remportée par le club de la capitale.↑ Collectif, Coupe de France : la folle épopée, L'Équipe,‎ 2007, 431 p. (ISBN 2915535620), p. 421
  • The Coupe de France 2003-04 was its 87th edition. It was won by Paris Saint-Germain. The cup winner qualified for the UEFA Cup.
  • L'edizione della Coppa di Francia 2003-2004 fu la ottantasettesima, e fu vinta dal Paris SG.
  • Het seizoen 2003/2004 was het 87e seizoen van de Coupe de France in het voetbal. Het toernooi werd georganiseerd door de Franse voetbalbond.Dit seizoen namen er 6057 clubs deel. De competitie ging in de zomer van 2003 van start en eindigde op 29 mei 2004 met de finale in het Stade de France in Saint-Denis. De finale werd gespeeld tussen en Paris Saint-Germain (voor de achtste keer finalist) en LB Châteauroux (voor de eerste keer finalist).
  • Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 2003/04 war die 87. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In diesem Jahr meldeten 6057 Vereine, darunter auch solche aus den überseeischen Besitzungen Frankreichs, von denen sich allerdings erneut keine Elf für die landesweite Hauptrunde qualifizieren konnte.Titelverteidiger AJ Auxerre kam diesmal nur bis ins Achtelfinale.
rdfs:label
  • Coupe de France de football 2003-2004
  • 2003–04 Coupe de France
  • Coupe de France 2003-2004
  • Coupe de France 2003/04
  • Coupe de France 2003/04
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:followingEvent of
is dbpedia-owl:previousEvent of
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:coupe of
is prop-fr:coupeFrance of
is prop-fr:coupeNationale of
is foaf:primaryTopic of