La Coupe de France 1984-1985 était la 68e édition de la coupe de France, et a vu l'AS Monaco l'emporter sur le Paris Saint-Germain en finale, le 8 juin 1985. Il s'agit de la quatrième Coupe de France remportée par le club de la Principauté.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • La Coupe de France 1984-1985 était la 68e édition de la coupe de France, et a vu l'AS Monaco l'emporter sur le Paris Saint-Germain en finale, le 8 juin 1985. Il s'agit de la quatrième Coupe de France remportée par le club de la Principauté.
  • Het seizoen 1984/85 was het 68e seizoen van de Coupe de France in het voetbal. Het toernooi werd georganiseerd door de Franse voetbalbond.Dit seizoen namen er 3983 clubs deel (278 meer dan de record deelname uit het vorige seizoen). De competitie ging in de zomer van 1984 van start en eindigde op 8 juni 1985 met de finale in het Parc des Princes in Parijs. De finale werd gespeeld tussen Association Sportive de Monaco (voor de zesde keer finalist) en Paris Saint-Germain (voor de derde keer finalist). AS Monaco veroverde voor de vierde keer de beker door Paris Saint-Germain met 1-0 te verslaan.Als bekerwinnaar vertegenwoordigde AS Monaco Frankrijk in de Europacup II 1985/86.
  • La stagione 1984-85 della Coppa di Francia è stata la 68a edizione della coppa nazionale di calcio francese. Vide la vittoria finale del Monaco, che sconfisse in finale il Paris Saint-Germain.
  • The 1984-85 Coupe de France was the 68th Coupe de France, France's annual national football cup competition. It was won by AS Monaco who defeated Paris Saint-Germain in the final.
  • Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 1984/85 war die 68. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In diesem Jahr meldeten 3.983 Vereine, darunter auch solche aus den überseeischen Besitzungen Frankreichs.Titelverteidiger war der FC Metz, der in diesem Jahr bereits im Sechzehntelfinale ausschied. Gewinner der Trophäe wurde die Association Sportive de Monaco. Dies war ihr vierter Pokalsieg bei der sechsten Finalteilnahme seit 1960; die ASM hatte auch im Vorjahr das Endspiel erreicht. Ihr Gegner Paris Saint-Germain FC stand zum dritten Mal nach 1982 und 1983 in einem Finale und verlor erstmals ein solches.Für unterklassige Mannschaften gab es bei dieser Austragung wenig zu holen. Von den Amateurteams überstanden lediglich drei Drittligisten sowie mit der AS Mantes eine fünftklassige Elf das Zweiunddreißigstelfinale. In der folgenden Runde setzte sich aber keiner von ihnen durch. Aus der zweiten Division stammten immerhin noch fünf der 16 Teams im Achtelfinale, von denen die AS Saint-Étienne sogar den Einzug ins Viertelfinale schaffte. Aber nachdem die „Grünen“ – „les verts“ ist die geläufigste Bezeichnung für diesen Klub – bis dahin auch schon zwei Erstligisten aus dem Rennen geworfen hatten (FC Tours und RC Lens), endete dort der Erfolgsweg der Mannschaft, die den französischen Fußball rund anderthalb Jahrzehnte lang dominiert hatte.Nach den von den regionalen Untergliederungen des Landesverbands FFF organisierten Qualifikationsrunden griffen ab der Runde der letzten 64 Mannschaften auch die 20 Angehörigen der Division 1 in den Wettbewerb ein. Die Paarungen wurden für jede Runde frei ausgelost und fanden im Zweiunddreißigstelfinale auf neutralem Platz statt; bei unentschiedenem Spielstand nach Verlängerung kam es zu einem Elfmeterschießen. Vom Sechzehntel- bis zum Halbfinale wurden Hin- und Rückspiele ausgetragen. Hatten dabei beide Mannschaften eine gleich hohe Zahl von Treffern erzielt (wobei Auswärtstore doppelt zählten), wurde zunächst das Rückspiel verlängert und anschließend – sofern erforderlich – ein Elfmeterschießen durchgeführt.
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 1372157 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 8588 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 104 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 108942516 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdfs:comment
  • La Coupe de France 1984-1985 était la 68e édition de la coupe de France, et a vu l'AS Monaco l'emporter sur le Paris Saint-Germain en finale, le 8 juin 1985. Il s'agit de la quatrième Coupe de France remportée par le club de la Principauté.
  • La stagione 1984-85 della Coppa di Francia è stata la 68a edizione della coppa nazionale di calcio francese. Vide la vittoria finale del Monaco, che sconfisse in finale il Paris Saint-Germain.
  • The 1984-85 Coupe de France was the 68th Coupe de France, France's annual national football cup competition. It was won by AS Monaco who defeated Paris Saint-Germain in the final.
  • Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 1984/85 war die 68. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In diesem Jahr meldeten 3.983 Vereine, darunter auch solche aus den überseeischen Besitzungen Frankreichs.Titelverteidiger war der FC Metz, der in diesem Jahr bereits im Sechzehntelfinale ausschied. Gewinner der Trophäe wurde die Association Sportive de Monaco.
  • Het seizoen 1984/85 was het 68e seizoen van de Coupe de France in het voetbal. Het toernooi werd georganiseerd door de Franse voetbalbond.Dit seizoen namen er 3983 clubs deel (278 meer dan de record deelname uit het vorige seizoen). De competitie ging in de zomer van 1984 van start en eindigde op 8 juni 1985 met de finale in het Parc des Princes in Parijs.
rdfs:label
  • Coupe de France de football 1984-1985
  • 1984–85 Coupe de France
  • Coupe de France 1984-1985
  • Coupe de France 1984/85
  • Coupe de France 1984/85
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:coupeFrance of
is foaf:primaryTopic of