Les Bwa sont une population d'Afrique de l'Ouest vivant à cheval sur la frontière du Burkina Faso et du Mali, où ils sont présents principalement dans les cercles de San et de Tominian, ainsi que dans les cercles de Koutiala et de Yorosso.

PropertyValue
dbpedia-owl:abstract
  • Les Bwa sont une population d'Afrique de l'Ouest vivant à cheval sur la frontière du Burkina Faso et du Mali, où ils sont présents principalement dans les cercles de San et de Tominian, ainsi que dans les cercles de Koutiala et de Yorosso.
  • Die Bwaba (auch Bwawa, Singular: Bwa oder Bwani, je nach Dialekt) sind eine Ethnie, deren Siedlungsgebiet, genannt Bwamu, in den westafrikanischen Staaten Burkina Faso und Mali liegt.Die Bezeichnung Bobo wurde und wird benutzt, sowohl um die Bwaba und die Ethnie der Bobo als auch beide zusammenfassend zu benennen. Guy Le Moal untersuchte die Eigenbezeichnungen der beiden Gruppen und empfahl deren Verwendung, um weitere Verwirrung zu vermeiden. Bobo-Fing (‚schwarze Bobo‘) und Bobo-Wule (‚rote Bobo‘) – in verschiedenen Schreibweisen – für die Bobo, beziehungsweise die Bwaba, sind Fremdbezeichnungen aus der Sprache Dioula.Ihre Sprache, ebenfalls Bwamu genannt, gehört zu den Gur-Sprachen und teilt sich in wenigstens 17 Dialekte. Das Siedlungsgebiet der Bwaba befindet sich im Westen Burkina Fasos und im Südosten Malis, ihre Zahl beträgt zwischen 450.000 und 500.000.Bekannt sind die Bwaba vor allem aufgrund ihrer kunstvollen Masken, die sehr abstrakte Formen haben. Zu ihrer Kunst gehören auch Figuren, Bronzeguß- und Töpfereiprodukte.Der Autor und Politiker Nazi Boni gab dem seiner Heimat gewidmeten Roman Crépuscule des temps anciens (1962), der als Beginn der burkinischen Literatur gilt, den Untertitel Chronique du Bwamu (franz. ‚Chronik des Bwamu‘).
  • The Bwa or Bwaba (plural), or Bobo-Wule (Bobo-Oule), are an ethnic group indigenous to central Burkina Faso and Mali. Their population is approximately 300,000. They are known for their use of masks, made from leaves or wood, used in performative rituals.
dbpedia-owl:bnfId
  • 11956911g
dbpedia-owl:lccnId
  • sh/2003/006154
dbpedia-owl:sudocId
  • 027553132
dbpedia-owl:wikiPageExternalLink
dbpedia-owl:wikiPageID
  • 496629 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageLength
  • 11894 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageOutDegree
  • 23 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageRevisionID
  • 110462044 (xsd:integer)
dbpedia-owl:wikiPageWikiLink
prop-fr:bnf
  • 1.1956911E7
prop-fr:commons
  • :category:Bwa people
prop-fr:commonsTitre
  • les Bwas
prop-fr:lccn
  • sh/2003/006154
prop-fr:nom
  • Bwas
prop-fr:poptot
  • 300000 (xsd:integer)
prop-fr:religion
prop-fr:sudoc
  • 27553132 (xsd:integer)
prop-fr:wikiPageUsesTemplate
dcterms:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Les Bwa sont une population d'Afrique de l'Ouest vivant à cheval sur la frontière du Burkina Faso et du Mali, où ils sont présents principalement dans les cercles de San et de Tominian, ainsi que dans les cercles de Koutiala et de Yorosso.
  • The Bwa or Bwaba (plural), or Bobo-Wule (Bobo-Oule), are an ethnic group indigenous to central Burkina Faso and Mali. Their population is approximately 300,000. They are known for their use of masks, made from leaves or wood, used in performative rituals.
  • Die Bwaba (auch Bwawa, Singular: Bwa oder Bwani, je nach Dialekt) sind eine Ethnie, deren Siedlungsgebiet, genannt Bwamu, in den westafrikanischen Staaten Burkina Faso und Mali liegt.Die Bezeichnung Bobo wurde und wird benutzt, sowohl um die Bwaba und die Ethnie der Bobo als auch beide zusammenfassend zu benennen. Guy Le Moal untersuchte die Eigenbezeichnungen der beiden Gruppen und empfahl deren Verwendung, um weitere Verwirrung zu vermeiden.
rdfs:label
  • Bwas
  • Bwa people
  • Bwaba
owl:sameAs
http://www.w3.org/ns/prov#wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbpedia-owl:wikiPageRedirects of
is dbpedia-owl:wikiPageWikiLink of
is prop-fr:groupeLié of
is foaf:primaryTopic of